Cookie-Einstellungen
Fussball

Medien: Eintracht will Jung-Rückkehr

Von Adrian Franke
Sebastian Jung wechselte in der Saison 2014/15 zu den Wölfen
© getty

Eintracht Frankfurt verstärkt sich womöglich kurz vor Ende der Transferfrist nochmals. Die Hessen suchen nach wie vor einen Rechtsverteidiger und könnten jetzt einen alten Bekannten zurückholen: Frankfurt ist offenbar weiterhin an Wolfsburgs Sebastian Jung interessiert.

Laut dem kicker soll die Eintracht schon seit längerem mit einer Jung-Rückkehr liebäugeln. Bislang erklärten die Wölfe, an die Jung noch bis 2018 gebunden ist, aber zumindest offiziell, dass ein Wechsel in diesem Sommer nicht zur Debatte steht. Doch Informationen der Zeitung zufolge könnte das Thema jetzt nochmals aktuell werden.

Der 25-Jährige war vor der vergangenen Saison für 2,5 Millionen Euro nach Wolfsburg gewechselt und kam nach vielversprechender Hinrunde in der zweiten Saisonhälfte nur noch auf sieben Bundesliga-Einsätze - meist als Joker. Im DFB-Pokal stand er nach dem Achtelfinale überhaupt nicht mehr im Kader, auch den Supercup-Sieg über den FC Bayern vor einigen Wochen sah Jung nur von der Tribüne aus.

Bei der Eintracht musste am ersten Spieltag derweil Makoto Hasebe positionsfremd rechts in der Viererkette aushelfen und war an den Gegentoren, die zur 1:2-Niederlage führten, nicht unbeteiligt. Der etatmäßige Rechtsverteidiger Timothy Chandler kehrte erst am 6. August vom Gold Cup mit den USA zurück und hat daher die Vorbereitung verpasst.

Sebastian Jung im Steckbrief

Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung