Cookie-Einstellungen
Fussball

Knäbels Rucksack aus Büro geklaut?

SID
Wurde Peter Knäbels Rucksack gestohlen, um ihn zu schaden?
© getty

Die Rucksack-Affäre um den HSV wird immer dubioser. Wie der Spiegel nun berichtet, könnte der Rucksack aus Peter Knäbels Büro gestohlen worden sein - angeblich um dem Sportdirektor zu schaden.

Der Verein schließt unterdessen keine Möglichkeit aus und wartet weiterhin die Ermittlungsergebnisse ab. "Wir lassen den ganzen Fall von einer unabhängigen Gesellschaft untersuchen", sagte der Vorstandsvorsitzende Dietmar Beiersdorfer der Bild.

Die Fußballwelt im Netz auf einen Blick - Jetzt auf LigaInsider checken!

Vergangene Woche waren vertrauliche HSV-Dokumente von einer Altenpflegerin im Hamburger Jenischpark gefunden worden. Darunter befanden sich unter anderem eine Gehaltsliste und pikante Vertragsdetails um Neuzugang Emir Spahic.

Vom Rucksack fehlt weiterhin jede Spur. Das LKA hat die Ermittlungen aufgenommen, konkrete Hinweise gibt es offenbar noch nicht.

Knäbel selbst hat bei Sport1 indessen klar gestellt, dass es ihm "nie um den Rucksack ging, sondern immer nur um die Dokumente. "Ich wäre dankbar dafür, dass man schreiben würde, dass es mit dem Rucksack gar nichts zu tun hatte, sondern immer nur mit den Dokumenten."

Alles zum HSV

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung