Cookie-Einstellungen
Fussball

HSV bangt um Adler

SID
Das sah von vornherein nicht gut aus: Adler musste noch vor der Halbzeit ausgewechselt werden
© getty

Der Hamburger SV bangt nach der 1:2-Niederlage beim 1. FC Köln um die Schulter von Torhüter René Adler.

"Er konnte den Arm nicht mehr heben. Weiterspielen hat keinen Sinn gemacht. Ich hoffe es ist nichts schlimmes", sagte Trainer Bruno Labbadia.

Laut erster Diagnose hat sich Adler, der in der 40. Minute ausgewechselt werden musste, wohl eine Schulterprellung zugezogen. Wie lange der Ex-Leverkusener pausieren muss, ist noch nicht klar.

Die Fußballwelt im Netz auf einen Blick - Jetzt auf LigaInsider checken!

Weil Ersatzmann Jaroslav Drobny ebenfalls nach einer Schulterblessur noch nicht wieder fit ist, kam der Schweizer Andreas Hirzel zu seinem Debüt.

Alles über den HSV

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung