Cookie-Einstellungen
Fussball

Herrmann-Ausstiegsklausel für 2017?

Von Adrian Franke
Rang 9: Patrick Herrmann von Gladbach (11 Tore)
© getty

Die Vertragsverlängerung von Patrick Herrmann bis 2019 war nach der Verpflichtung von Thorgan Hazard der nächste Coup von Borussia Mönchengladbach, der Offensivmann will mit der Borussia jetzt eine Ära prägen. Die Ausstiegsklausel für den kommenden Sommer ist vorerst weg - aber offenbar nicht komplett gestrichen.

Informationen der Bild zufolge darf Herrmann jetzt frühestens 2017 für 20 Millionen Euro gehen, der Offensivmann denkt allerdings an ganz andere Dinge: "In Gladbach gab es schon einige große Karrieren, weil die Spieler dem Klub lange die Treue hielten. Wie Berti Vogts, Rainer Bonhof, Allan Simonsen, Hacki Wimmer oder Jupp Heynckes, die viele Jahre bei Borussia waren. Diesen Wegen möchte ich folgen."

Die Bundesliga geht in die heiße Phase - Jetzt bei Tipico wetten!

Der neue Vertrag war dementsprechend "für mich eine Herzensangelegenheit. Ich bin jetzt schon ein paar Jahre hier, mein Weg in Gladbach ist nicht zu Ende. Ich will mit Borussia noch Erfolge feiern." Damit will der 24-Jährige dann auch wieder den Sprung in die DFB-Elf schaffen: "Mein Ziel ist das Nationalteam. Wer wie ich einmal dabei war, will da wieder hin. Über gute Leistungen bei Borussia werde ich mich dafür empfehlen."

Patrick Herrmann im Steckbrief

Werbung
Werbung