Cookie-Einstellungen
Fussball

Vierjahresvertrag für Kramer?

Von Marco Nehmer
Christoph Kramer fühlt sich in Mönchengladbach eigentlich wohl
© getty

Die sportliche Zukunft von Christoph Kramer ist weiter ungewiss. Borussia Mönchengladbach will seinen Leihspieler halten, doch Bayer Leverkusen sitzt am längeren Hebel und soll nun mit einem gut dotierten Vertrag locken - um Konkurrenten aus der Premier League auszustechen.

Wie der "Express" berichtet, soll spätestens Anfang Januar eine Entscheidung über die Zukunft des Nationalspielers fallen - und Gladbach wird dabei wohl in die Röhre gucken. Bayer soll derzeit an einem Vierjahresvertrag für den noch bis 2017 in Leverkusen gebundenen Kramer aufsetzen.

Demnach soll der 23-Jährige in Zukunft beim Werksklub deutlich mehr verdienen. Die Bayer-Verantwortlichen hoffen, damit Konkurrenten aus England zuvorzukommen. "Wir wissen, dass Christoph Kramer beobachtet wird", wird Geschäftsführer Michael Schade zitiert.

Der FC Arsenal soll seine Fühler nach dem Weltmeister ausgestreckt haben, dessen Leihe nach Mönchengladbach im Sommer nach zwei Jahren endet. Als Ablösesumme sind rund 20 Millionen Euro im Gespräch.

Christoph Kramer im Steckbrief

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung