Cookie-Einstellungen
Fussball

Neue Regeln auf Schalke

Von Adrian Franke
Auf Schalke weht nun ein anderer Wind
© getty

Der FC Schalke 04 reagiert auf die Vielzahl an Muskelverletzungen und hat jetzt neue Regeln festgelegt. Von den Spielern wird mehr Eigenverantwortung gefordert, gleichzeitig gibt es künftig strengere Richtlinien.

Das ist das Resultat eines 90-minütigen Treffens zwischen Manager Horst Heldt, Trainer Jens Keller und Co-Trainer, Fitnesstrainer, Teammanager sowie dem Mannschaftsarzt. Zuvor waren in der laufenden Saisonvorbereitung Christian Clemens, Sidney Sam, Leon Goretzka, Fabian Giefer und Chinedu Obasi allesamt wegen Muskelverletzungen ausgefallen.

Heldt erklärte gegenüber der "Sport Bild": "Wir werden nun mehr in die Pflicht gehen. Es ist immer ein Mix aus Eigenverantwortung und Vorgaben. Wir werden die verpflichtenden Vorgaben verstärken." Beispielsweise müssen die Spieler jetzt regelmäßig zum Augen- und zum Zahnarzt gehen, da gerade Entzündungen im Zahnbereich in den ganzen Körper ausstrahlen können.

Draxler: "Jeder muss sich selbst hinterfragen"

"Da muss sich jeder selbst hinterfragen, ob er alles dafür tut, fit zu sein, ob die Ernährung stimmt oder ob man genug Schlaf bekommt", mahnte dazu passend Julian Draxler. "Unsere Mannschaft ist sehr jung, nicht alle setzen es bereits um, sich präventiv richtig zu verhalten und dementsprechend zu ernähren", so Heldt weiter: "Das muss jetzt besser werden."

Endlich fix: Wetklo trägt wieder königsblau

Außerdem ist nach dem Training die Eiswasser-Tonne ab jetzt Pflicht, um eine schnellere Regeneration zu ermöglichen. Darüber hinaus werden bestimmte Getränke vorgegeben und in den Mittagspausen im Trainingslager wird zu einem Mittagsschlaf angeraten. Auch das Essen wird komplett gestellt.

Sommerfahrplan Schalke 04

Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung