Cookie-Einstellungen
Fussball

Jansen kämpft um Stammplatz

Von Marco Nehmer
Marcell Jansen spielte in der Jugend bei Borussia Mönchengladbach
© getty

Der Hamburger SV hat mit Matthias Ostrzolek vom FC Augsburg seinen Wunschspieler für die linke Seite bekommen - doch Marcell Jansen will seinen Posten nicht kampflos hergeben und untermauert seine Ambitionen deutlich. Er freut sich auf das Duell mit dem Neuling.

"Ich finde es gut, dass Matthias gekommen ist. Wir hatten in den letzten Jahren viel zu wenig Konkurrenzkampf hier im Kader", wird Jansen von der "Hamburger Morgenpost" zitiert. Doch der 28-Jährige stellte klar: "Der einzige Konkurrent, den ich habe, bin ich selbst."

Der Linksverteidiger kam 2008 von den Bayern an die Elbe und hat bei den Rothosen seine Rolle gefunden. Mittlerweile ist Jansen dienstältester Hamburger. "Ich bin nun sechs Jahre hier und wir hatten ja auch andere gute Spieler für die linke Seite, Aogo oder Elia", so Jansen, der sich stets erfolgreich dem Konkurrenzkampf stellte.

Dass er mit Ostrzolek nun einen talentierten Mann an die Seite gestellt bekommt, sieht Jansen nicht als Provokation seitens des Vereins. "Ich habe ja nur noch diese Saison Vertrag, von daher ist das verständlich", sagte der Nationalspieler, der seine Zukunft offen lässt: "Im Fußball weißt du nie, was passiert."

Marcell Jansen im Steckbrief

Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung