Cookie-Einstellungen
Fussball

Veh räumt auf - kommt Klose?

Von Marco Nehmer
Timm Klose steht offenbar auf Armin Vehs Einkaufsliste
© getty

Der VfB Stuttgart intensiviert unter Trainer-Rückkehrer Armin Veh die Personalplanungen für die kommende Saison. Für mehrere Positionen sollen neue Spieler kommen. Timm Klose vom VfL Wolfsburg soll im Gespräch sein. Zudem müssen diverse Stuttgarter Profis zittern.

Wie die "Sport Bild" berichtet, soll Klose die Innenverteidigung der Schwaben verstärken. Sollte der Schweizer, der noch bis 2017 in Wolfsburg gebunden ist, zum VfB stoßen, müssten wohl Georg Niedermeier und Antonio Rüdiger um ihren Verbleib in Stuttgart fürchten.

Zudem erwägt Veh, der bereits von 2006 bis 2008 auf der Trainerbank der Schwaben saß und 2007 die deutsche Meisterschaft holte, offenbar die Verpflichtung von Daniel Ginczek, der mit dem 1. FC Nürnberg in die 2. Liga abgestiegen ist. Überdies sollen auch noch zwei Startelfkandidaten für beide Außenpositionen im Mittelfeld verpflichtet werden.

15 Millionen Euro Transferbudget

Den Kaderplanern um Veh und Fredi Bobic soll ein Transferbudget von rund 15 Millionen Euro bewilligt worden sein. "Armin ist von unserem Kader überzeugt. Aber wir sind uns auch einig, dass wir noch etwas tun wollen", wird VfB-Präsident Bernd Wahler zitiert.

Das bedeutet auch, dass Stuttgart den Kader aufräumen muss, um Platz zu schaffen. Neben dem Wackel-Duo Niedermeier und Rüdiger müssen demnach auch Martin Harnik und Toptalent Timo Werner zittern. Zudem sollen Sercan Sararer und der zuletzt an den FC Fulham ausgeliehene William Kvist gehen.

VfB Stuttgart: Kader, Spiele, News

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung