Cookie-Einstellungen
Fussball

Höwedes wieder im Training

SID
Benedikt Höwedes verletzte sich vor dem Topspiel gegen Bayer Leverkusen
© getty

Nationalspieler Benedikt Höwedes gibt beim FC Schalke 04 möglicherweise ein Blitz-Comeback. Derweil droht Rechtsverteidiger Atsuto Uchida das Saison-Aus.

Kapitän Höwedes, der wegen eines Muskelfaserrisses eigentlich noch drei Wochen pausieren sollte, kehrte am Donnerstag überraschend ins Mannschaftstraining zurück. Der 25-Jährige könnte sogar schon im Spitzenspiel am Samstag bei Bayer Leverkusen zum Einsatz kommen.

"Der Heilungsprozess ist sehr, sehr schnell verlaufen", sagte Trainer Jens Keller am Donnerstag: "Aber er hatte noch leichte Probleme bei einigen Bewegungen. Es ist immer noch fraglich." Mittelfeldspieler Roman Neustädter, der beim 2:0 gegen Hannover 96 eine schwere Knieprellung erlitten hatte, steht in Leverkusen wieder zur Verfügung. "Es sieht sehr gut aus", sagte Keller.

Saison-Aus für Uchida?

Dagegen müssen die Königsblauen länger auf Rechtsverteidiger Atsuto Uchida verzichten. Der Japaner sei in seine Heimat geflogen, berichtete Keller, "es steht eine Operation im Raum". Uchida zog sich gegen Hannover nicht nur einen Muskelfaserriss zu, "auch eine Sehne ist betroffen". Es droht nach Informationen des "Kicker" das Saison-Aus.

Möglicherweise steht in Leverkusen auch wieder Nationalspieler Julian Draxler im Aufgebot. "Für die erste Elf wird es sicherlich nicht reichen", sagte Keller, "aber ich hätte ihn gerne im Kader." Der 20-Jährige hatte wegen eines Sehnenabrisses im linken Oberschenkel zwei Monate lang aussetzen müssen. Fraglich ist der Einsatz von Chinedu Obasi. Den Nigerianer plagen Oberschenkelprobleme.

Der Kader des FC Schalke 04

Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung