Cookie-Einstellungen
Fussball

Auch Wolfsburg heiß auf Lasogga?

Von David Wünschel
Pierre-Michel Lasogga schießt für den HSV Tore am Fließband
© getty

Der Hamburger SV möchte Pierre-Michel Lasogga unbedingt halten, doch Hertha BSC pochte bisher unnachgiebig auf das Rückholrecht. Nun gibt es mit dem VfL Wolfsburg scheinbar neue Konkurrenz.

Lasogga wurde bereits mit Borussia Dortmund, dem FC Schalke und Atletico Madrid in Verbindung gebracht. Beim HSV ist man trotz der Wechselgerüchte entspannt: "Damit beschäftige ich mich nicht", sagte Sportchef Oliver Kreuzer zur "Sport Bild". "Der Spieler ist bis Sommer bei uns unter Vertrag, dann müsste er eigentlich zurück zur Hertha. Das sind zunächst die Fakten."

Ein weiterer Verein, mit dem Lasogga nun in Verbindung gebracht wird, ist der VfL Wolfsburg. Ivica Olics Vertrag läuft zum Saisonende aus und Bas Dost hinkt den Erwartungen hinterher - das Interesse am 21-Jährigen liegt demnach nahe: Lasogga kickte bereits in der Jugend in der Autostadt und könnte nun zurückgeholt werden.

Mit dem HYUNDAI Bundesliga Tippspiel die Saison durchtippen!

Der Wirbel um seine Person freut den Angreifer: "Das gibt mir einen Schub. Aber ich konzentriere mich auf den HSV." Im Winter wollen die Hanseaten Gespräche führen. Kreuzer ist sich sicher, dass der U-21-Nationalspieler "seine Entscheidung nicht nur vom Wirtschaftlichen abhängig" macht.

In der Bundesliga liegt Lasogga mit acht Toren in neun Spielen auf Rang zwei der Torjägerliste. Mit jedem Treffer wird er beliebter und teurer.

Pierre-Michel Lasogga im Steckbrief

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung