Cookie-Einstellungen
Fussball

Tönnies will von Meisterschaft nichts wissen

Von Jöran Landschoff
Clemens Tönnies pfeift seine Spieler zurück und gibt die Champions League als Ziel aus
© getty

Clemens Tönnies hat von seinen Spielern gefordert, nicht mehr vom Titel in der Bundesliga zu sprechen. Der Aufsichtsratsvorsitzende von Schalke 04 hält derartige Ziele für fehl am Platz und möchte erst einmal die ersten Saisonspiele abwarten.

Der "Sport Bild" erklärte der 57-Jährige: "Ich halte es für grundsätzlich gut, sich hohe Ziele zu stecken. Aber wir sollten nun damit aufhören, von der Meisterschaft zu reden. Ich halte das für irreführend und fehlplatziert." Spieler wie Jermaine Jones hatten zuvor die Meisterschaft als Ziel ausgegeben.

"Unsere Ziele sollten sich vorerst darauf beschränken, uns wieder für die Champions League zu qualifizieren", so Tönnies. "Lasst uns erst einmal Punkte sammeln", zügelte der Aufsichtsratsvorsitzende die Erwartungen.

Bayern-Durchmarsch? Jetzt mit dem Hyundai Bundesliga Tippspiel die Saison durchtippen!

Die Schalker begannen die Saison am Montag mit einem 2:0-Sieg im DFB-Pokal gegen den Oberligisten FC Nöttingen, der auch aufgrund der beiden Lattentreffer des Außenseiters nicht überzeugen konnte. Die Bundesliga startet für die Schalker am Sonntag um 17:30 Uhr mit einem Heimspiel gegen den Hamburger SV.

Schalke 04 im Überblick

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung