Cookie-Einstellungen
Fussball

Polter hofft in Mainz auf "Holtby-Effekt"

Von Adrian Bohrdt
Nach seinem Zwischenstopp in Nürnberg möchte Sebastian Polter jetzt in Mainz neu angreifen
© getty

Am Montag stieg Neu-Mainzer Sebastian Polter aufgrund der U-21-Europameisterschaft ins Training ein. Dennoch hat er sich bereits gut eingelebt. Ausschlaggebend für seinen Wechsel vom VfL Wolfsburg zu den Rheinhessen waren Trainer und Spielphilosophie.

Für 750.000 Euro war Polter vom VfL Wolfsburg nach Mainz gewechselt. "Bei dem Treffen mit Trainer Tuchel und Manager Heidel hat mich die positive Art beeindruckt. Es wurde viel gelacht", erzählt er im "Bild"-Interview. Darüber hinaus stehe Mainz "für offensiven Fußball und man kann sich hier als junger Spieler weiterentwickeln."

Dafür habe er sich bei den Ex-Mainzern Lewis Holtby und Jan Kirchhoff "vorher erkundigt". Beiden ist bei Mainz der Durchbruch gelungen: Holtby war in der Saison 2010/11 vom FC Schalke 04 nach Mainz ausgeliehen, wo er sich zum Leistungsträger mauserte. Im vergangenen Winter wechselte er zu Tottenham Hotspur. Kirchoff wechselte nach 64 Pflichtspielen für den FSV in diesem Sommer zum FC Bayern München.

Bayern gegen Milan & Co.: Sichere Dir jetzt Tickets für den Audi Cup 2013 in München!

Polter, der in der vergangenen Saison von Wolfsburg an den 1. FC Nürnberg ausgeliehen war, lobte außerdem seine reibungslose Integration bei den 05-ern: "Ich wurde super aufgenommen. Zudem kenne ich ja auch einige Spieler aus den Auswahlmannschaften. In Mainz-Finthen haben wir auch schon ein Haus gefunden."

"Hätte gerne mit Szalai zusammen gespielt"

Nachdem mit Adam Szalai der Mainzer Topstürmer aus der Vorsaison den Klub verlassen hat und zum FC Schalke gewechselt ist, will sich Polter nicht gleich in dessen Fußspuren drängen lassen: "Ich will der Mannschaft mit meinen Toren weiterhelfen. Ich hätte gerne hier mit Szalai zusammen gespielt, hätte noch viel von ihm lernen können."

Der U-21-Nationalspieler kam in der vergangenen Saison auf 26 Bundesliga-Spiele (fünf Tore) sowie einen Einsatz im DFB-Pokal. Bei der U-21-EM wurde er zweimal eingewechselt. In Mainz hat Polter einen Vertrag bis 2017 unterschrieben.

Sebastian Polter im Steckbrief

Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung