Cookie-Einstellungen
Fussball

Sebastian Rode hofft auf WM 2014

SID
Zunächst bei der U-21-EM im Fokus: Eintrachts Youngster Sebastian Rode
© getty

Sebastian Rode von Eintracht Frankfurt erhofft sich durch die Qualifikation für die Europa League größere Chancen auf eine Nominierung für die Nationalmannschaft.

"Das ist wichtig, das glaube ich sehr wohl. Jogi Löw sieht ja Woche für Woche die Bayern- und Dortmund-Spieler in der Champions League. Ich denke schon, dass es schwer ist, mit zur WM zu fahren, wenn man nicht international spielt", sagte der U21-Nationalspieler in einem Interview der "Frankfurter Rundschau".

Zudem bekräftigte der 22-Jährige erneut, in der kommenden Saison defintiv weiter für die Hessen aufzulaufen. "Ich bin noch ein Jahr fest bei Eintracht Frankfurt. Danach geht es für mich darum, den nächsten Karriereschritt zu machen. Das wird man dann sehen, wo das sein wird." Rode soll sich mit Bayern München bereits über einen Wechsel einig sein.

Sebastian Rode im Steckbrief

Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung