Cookie-Einstellungen
Fussball

Völler: Kießling beendet Karriere in Leverkusen

Von Adrian Bohrdt
Wird geliebt in Leverkusen: Stefan Kießling (M.) erzielte diese Saison 25 Tore und bereitete zehn vor
© getty

Sportdirektor Rudi Völler ist sich sicher, dass Stefan Kießling seine Karriere bei Bayer Leverkusen beenden wird. Schon bald soll der Vertrag des Stürmers verlängert werden.

"Wir werden demnächst Gespräche führen. Ich bin sicher, dass er seine Karriere bei uns beendet. Er ist Mister Leverkusen, er will auch gar nicht weg. Und wir sind sehr froh, ihn zu haben", erklärte Völler in der "Sport Bild".

Kießling habe sich "immer weiter entwickelt, er ist körperlich und spielerisch stärker geworden, hat sein Kopfballspiel extrem verbessert und arbeitet für die Mannschaft. Deshalb hatte er es einfach verdient, in der vergangenen Saison mit 25 Treffern Torschützenkönig zu werden".

Zusätzlich zu seinen 25 Saisontoren in der abgelaufenen Saison gelangen Kießling in 34 Bundesligaspielen auch zehn Torvorlagen. Der Stürmer wechselte 2006 für 6,5 Millionen Euro vom 1. FC Nürnberg nach Leverkusen, wo er seitdem 278 Pflichtspiele absolvierte (112 Tore, 52 Vorlagen).

Stefan Kießling im Steckbrief

Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung