Cookie-Einstellungen
Fussball

Medien: Sunderland will Wolfsburgs Dost

Von Adrian Bohrdt
Bas Dost ist auf der Insel begehrt. Wolfsburg will ihn jedoch nicht abgeben
© getty

Der FC Sunderland soll an einer Verpflichtung von Stürmer Bas Dost vom VfL Wolfsburg interessiert sein. Englischen Medienberichten zufolge beobachtet der Chefscout der Black Cats den Niederländer schon seit einiger Zeit.

Bereits in der vergangenen Saison, damals noch in Diensten von Inter Mailand, soll Sunderlands Chefscout Valentino Angeloni Dost laut einem Bericht der "Shields Gazette" empfohlen haben. Im Januar habe Inter einen Transfer erwägt, die hohe Ablöseforderung der Wolfsburger aber habe den Wechsel verhindert.

Unter dem neuen Wolfsburger Trainer Dieter Hecking verlor der 24-Jährige in der Rückrunde seinen Stammplatz beim VfL und konnte nicht mehr an die guten Leistungen der Hinserie anknüpfen. Dadurch, so die Zeitung weiter, könnte der Preis für den Stürmer fallen.

Wolfsburg glaubt weiter an Dost

Sunderland dürfte, sollte Wolfsburg sich zu einem Verkauf entschließen, aber nicht der einzige Interessent sein. Bereits im vergangenen Sommer wurden West Ham United und der FC Liverpool mit dem Niederländer in Verbindung gebracht, auch Inter Mailand könnte nochmals Interesse bekunden.

Allerdings hatte Wolfsburgs Manager Klaus Allofs bereits Ende Mai in der "Wolfsburger Allgemeinen Zeitung" betont, dass man auch weiter mit Dost plane: "Bas ist ein guter Spieler, seine Quote war nicht so schlecht. Was er braucht, ist mehr Stabilität, mehr Sicherheit, wenn es mal nicht so gut läuft."

Dost war erst im vergangenen Sommer für sieben Millionen Euro vom SC Heerenveen zum VfL Wolfsburg gewechselt. Nach guter Hinrunde in der Bundesliga (sieben Tore in 16 Spielen) kam er in der Rückrunde nur noch zu einem weiteren Treffer. Der Vertrag des Niederländers in Wolfsburg läuft noch bis 2017.

Bas Dost im Steckbrief

Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung