Cookie-Einstellungen
Fussball

Hannover 96: Diouf zu teuer für Wolfsburg

Von Lars Thielecke
Mame Diouf ist in der Bundesliga und auch international heiß begehrt
© getty

Der VfL Wolfsburg zieht sich Medienberichten zufolge aus dem Poker um Hannover 96-Stürmer Mame Diouf zurück. Die Gehaltsforderungen des Stürmers sollen mit knapp vier Millionen Euro pro Jahr deutlich zu hoch gewesen sein.

Wie die "Neue Presse" berichtet, ist der VfL Wolfsburg aus den Verhandlungen mit Diouf ausgestiegen. In Verbindung mit der auf acht Millionen Euro geschätzten Ablösesumme ist der Angreifer selbst den Wölfen zu teuer.

Eine Vertragsverlängerung bei Hannover ist aufgrund der hohen Gehaltsvorstellungen des Senegalesen unwahrscheinlich, doch auch die anderen Interessenten sollen die Forderungen von Diouf-Berater Jim Solbakken abgeschreckt haben. Von Dynamo Kiew forderte dieser angeblich vier Millionen Euro netto pro Saison.

Vermutlich wird Diouf daher auch in der kommenden Saison bei Hannover spielen und 2014 ablösefrei wechseln. In der abgelaufenen Saison erzielte Diouf zwölf Tore (sieben Vorlagen) in 28 Bundesligaspielen für die Niedersachsen.

Mame Diouf im Steckbrief

Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung