Cookie-Einstellungen
Fussball

Abdellaoue wechselt zum VfB Stuttgart

Von Adrian Bohrdt
In Hannover war die Sturm-Konkurrenz zu groß, nun versucht sich Mo Abdellaoue in Stuttgart
© getty

Mohammed Abdellaoue wechselt von Hannover 96 zum VfB Stuttgart. Der Norweger soll dort die Offensive flexibler machen und erhält einen Vierjahresvertrag.

Der Wechsel von Stürmer Mohammed Abdellaoue von Hannover 96 zum VfB Stuttgart ist perfekt. Das teilten die Schwaben am Dienstag per Presseerklärung mit. Der Norweger soll der Offensive mehr Optionen geben und zeigte sich zufrieden über den Wechsel.

"Ich bin glücklich, in Stuttgart zu sein. Ich habe mich sehr über das Angebot gefreut und wollte unbedingt hierher kommen. Denn der VfB ist ein toller Klub mit vielen guten Spielern und einer großen Tradition", erklärte der 27-Jährige.

Auch VfB-Vorstand Sport Fredi Bobic freute sich über den gelungenen Transfer: "Er ist ein international erfahrener Spieler mit außergewöhnlichen Fähigkeiten. Mit ihm können wir im Offensivbereich deutlich flexibler agieren."

Ablösesumme bleibt unbekannt

Abdellaoue erhält in Stuttgart einen Vierjahresvertrag und soll die Rückennummer 25 tragen. Bezüglich der Ablösemodalitäten vereinbarten beide Vereine Stillschweigen.

Nach Torhüter Thorsten Kirschbaum, den Abwehrspielern Daniel Schwaab und Gotoku Sakai sowie den Mittelfeldspielern Konstantin Rausch, Marco Rojas und Sercan Sararer ist Abdellaoue bereits der siebte Neuzugang bei den Schwaben für die kommende Saison.

In der vergangenen Saison absolvierte der Norweger, der 2010 für eine Million Euro von Valerenga Oslo zu Hannover 96 gewechselt war, 26 Bundesligaspiele für die Niedersachsen, wobei ihm acht Tore und eine Vorlage gelangen. Darüber hinaus kam er in der Europa League sechs Mal zum Einsatz.

Mohammed Abdellaoue im Steckbrief

Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung