Cookie-Einstellungen
Fussball

Medien: HSV heiß auf Aleksandar Dragovic

Von Marco Nehmer
Bald ein Bundesliga-Duell? Aleksandar Dragovic und David Alaba sind beide österreichische Nationalspieler
© getty

Bisher steht mit Heung-Min Son lediglich ein prominenter Abgang zu Buche, jetzt will der Hamburger SV selbst aktiv werden auf dem Transfermarkt. Medienberichten zufolge soll Innenverteidiger Aleksandar Dragovic vom FC Basel auf der Liste von Manager Oliver Kreuzer stehen. Auch dessen Teamkollege Joo-Ho Park steht im Fokus.

Einem Bericht des "Hamburger Abendblatts" zufolge hat das Basler Duo das Interesse des HSV auf sich gezogen. Dragovic wurde bereits unter der sportlichen Leitung von Frank Arnesen an der Elbe gehandelt, auch Kreuzer soll vom österreichischen Nationalspieler überzeugt sein.

Während Dragovic die Innenverteidigung verstärken soll, wäre Park eine Alternative für die Linksverteidiger-Position bei den Rothosen. Der Marktwert des Südkoreaners liegt bei knapp einer Million Euro, was für die finanziell nicht auf Rosen gebetteten Hamburger eine große Investition bedeuten könnte.

Santa Cruz hat Interesse an HSV-Angebot

Dragovic würde den Bundesliga-Dino allerdings noch teurer zu stehen kommen: Der 22-Jährige, der in Basel noch bis 2015 unter Vertrag steht, war wiederholt bei europäischen Topklubs wie Inter Mailand, Lazio Rom und Arsenal im Gespräch. Auch der BVB soll interessiert gewesen sein. Basel verlangt der italienischen Sporttageszeitung "Corriere dello Sport" entsprechend rund acht Millionen Euro für Dragovic.

Aleksandar Dragovic im Steckbrief

Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung