Cookie-Einstellungen
Fussball

Derdiyok: Metalist Charkow statt Hamburger SV?

Von Thomas Jahn
Eren Derdiyoks Saison in Hoffenheim lief für beide Seiten sehr unbefriedigend
© getty

Hoffenheims Angreifer steht beim HSV hoch im Kurs. Nun soll sich aber ein ukrainischer Topklub in den Poker um Derdiyok eingeschaltet haben.

Bei der TSG 1899 Hoffenheim hat der Schweizer, der im Sommer 2012 für 5,5 Millionen Euro aus Leverkusen gekommen war, keine Zukunftsperspektive. Neben Hamburg scheint laut "Bild" nun auch die Ukraine ein mögliches Ziel des 24-Jährigen zu sein.

Klar ist: Der finanzkräftige Klub aus Charkow könnte die vier Millionen Euro, die der HSV angeblich bieten will, problemlos toppen. Hamburgs Coach Thorsten Fink ("Ein Stürmer mit viel Qualität") hatte gegenüber der "Hamburger Morgenpost" angekündigt, mit der Führungsetage des Klubs über einen Derdiyok-Deal zu sprechen.

Nur Sechs Startelf-Einsätze

Derdiyok (Vertrag bis 2016) kam in der abgelaufenen Bundesliga-Saison lediglich sechs Mal in der Startelf zum Zuge, in 19 Einsätzen gelangen ihm ein Treffer und eine Torvorlage.

Metalist Charkow wurde in der abgelaufenen Saison Zweiter in der ukrainischen Premier League und kann sich noch für die Gruppenphase der Champions League qualifizieren.

Eren Derdiyok im Steckbrief

Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung