Cookie-Einstellungen
Fussball

Sokratis: Juventus statt Leverkusen?

Von Felix Götz
Bremens Sokratis steht bei einigen Vereinen hoch im Kurs. Leverkusen ist einer der Kandidaten
© getty

Innenverteidiger Sokratis steht gleich bei mehreren Vereinen auf dem Zettel. Werder hat das Interesse aus Leverkusen an dem Griechen mittlerweile bestätigt. Doch auch Juventus Turin, der AC Florenz und Borussia Dortmund sind nicht abgeneigt.

"Bayer zeigt Interesse", bestätigte Werder-Manager Thomas Eichin dem "Kicker" die seit einigen Tagen kursierenden Gerüchte. Angeblich haben die Leverkusener bereits ein Angebot über 8,5 Millionen Euro für Sokratis abgegeben.

Die Bremer wollen allerdings eine zweistellige Ablösesumme für den 24-Jährigen. "Sokratis ist ein wichtiger Spieler, den wir halten wollen", stellte Eichin klar.

Doch die Bremer müssen ihren Etat kürzen und Sokratis, mit einem Vertrag bis 2016 ausgestattet, ist einer der wenigen interessanten Werder-Profis, mit denen gutes Geld zu verdienen ist. Dass der 2011 vom CFC Genua gekommene griechische Nationalspieler auch in der kommenden Saison an der Weser spielen wird, erscheint also ziemlich unrealistisch.

Steigt der BVB ins Wettbieten ein?

Neben Leverkusen sollen sich laut "Kicker" auch die beiden Serie-A-Klubs Juventus Turin und der AC Florenz um Sokratis bemühen. Zudem wäre anscheinend Dortmund sehr interessiert, sollte Felipe Santana wie erwartet den Verein verlassen und ein Transfer von Matthias Ginter vom SC Freiburg zum BVB nicht zustande kommen.

Sokratis spielte in dieser Saison bislang 27 Mal für Werder in der Bundesliga. Dabei erzielte er einen Treffer.

Sokratis Papastathopoulos im Steckbrief

Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung