Cookie-Einstellungen
Fussball

Hecking fordert mehr Teamgeist von Helmes

Von Jöran Landschoff
Wölfe-Trainer Dieter Hecking hat klare Anforderungen an seinen Stürmer Patrick Helmes
© getty

Trainer Dieter Hecking vom VfL Wolfsburg hat Patrick Helmes scharf kritisiert und klare Bedingungen für dessen Rückkehr in den Bundesligakader genannt.

Hecking forderte gegenüber der "Wolfsburger Allgemeinen Zeitung" mehr Einsatz: "Patrick muss für alle arbeiten."

Helmes hat seit dem 29. Spieltag nicht mehr in der Bundesliga gespielt und stattdessen bei der zweiten Mannschaft ausgeholfen, weil Hecking mit seinen Trainingsleistungen unzufrieden ist.

Im "Kicker" hatte Helmes angekündigt, für seinen Platz kämpfen und seinem Anspruch gerecht werden zu wollen. Doch Hecking verdeutlichte: "Wenn sein Anspruch nur ist, Tore zu schießen, dann muss er nicht nur dem gerecht werden. Er muss auch den Ansprüchen der Mannschaft gerecht werden."

Helmes muss Teamspieler sein

Abgeschrieben habe er den Stürmer allerdings nicht. Stattdessen stellte Hecking dem ehemaligen Nationalspieler eine Rückkehr in Aussicht. "Patrick hat alle Möglichkeiten, sich in unserem Kader zu zeigen." Aber: "Er muss sich hinterfragen, ob er ein Teamspieler ist."

Helmes war aufgrund eines Kreuzbandrisses lange Zeit ausgefallen und hat in dieser Saison noch kein Tor für die Wolfsburger erzielt. Bereits unter Heckings Vorgänger Felix Magath war er für seine Spielweise und den fehlenden Teamgeist kritisiert worden.

Patrick Helmes im Steckbrief

Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung