Cookie-Einstellungen
Fussball

Serdar Tasci erteilt Türkei-Gerüchten Absage

Von Felix Götz
Stuttgarts Kapitän Serdar Tasci denkt nicht an einem Wechsel in die Türkei
© getty

Serdar Tasci hat die seit Monaten kursierenden Gerüchte über einen möglichen Wechsel in die Türkei zurückgewiesen. Er sehe keinen Grund, den VfB Stuttgart zu verlassen. Fredi Bobic warnt derweil vor Schlendrian.



Galatasaray oder doch Fenerbahce? Seit Monaten gibt es Spekulationen, wonach Serdar Tasci den VfB Stuttgart im Sommer in Richtung Türkei verlassen könnte. "Da ist nichts dran", stellte der Innenverteidiger nun in der "Bild" klar.

Tascis Vertrag bei den Schwaben läuft bis 2014. Es sieht so aus, als würde der 26-Jährige diesen auch erfüllen. "Im Moment gibt es keinen Grund zu wechseln. Wir spielen nächstes Jahr europäisch, stehen jetzt im Pokalfinale. Und der Kader wird nächstes Jahr in der Breite sicher anders aussehen", erläuterte Tasci.

Für immer VfB?

Dass Stuttgart personell aufrüstet, ist dem 14-maligen deutschen Nationalspieler sehr wichtig: "Wenn man dann sieht, dass gute Spieler kommen, kann man sich auch besser vorstellen, bei diesem Verein zu bleiben. Ich fühle mich hier richtig wohl, meine Familie ist hier, ich bin seit der D-Jugend im Verein. Ich kann mir auch sehr gut vorstellen, für immer beim VfB zu bleiben."

In dieser Saison kam Tasci in der Bundesliga 23 Mal zum Einsatz und gewann 67 Prozent seiner Zweikämpfe. Zudem spielte er acht Mal in der Europa League und drei Mal im DFB-Pokal.

Bobic warnt Profis

Sportvorstand Fredi Bobic hat die Profis des Fußball-Pokalfinalisten derweil vor Schlendrian in den abschließenden Bundesliga-Begegnungen gewarnt. "Die nächsten drei Spiele haben nichts mit Auslaufen zu tun, denn da spielt jeder um seinen Platz im Pokalfinale", sagte Bobic am Donnerstag.

Der VfB trifft am 1. Juni im Berliner Olympiastadion auf Bayern München. In der Liga hat Stuttgart als Tabellen-Zwölfter keine sportlichen Ziele mehr.

Serdar Tasci im Steckbrief

Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung