Cookie-Einstellungen
Fussball

Werner fordert Sieg gegen Nürnberg

Von Marco Nehmer
Wolf Werner zeigt dem Trainer wohin die Reise gehen soll - nämlich nicht nach unten
© getty

Fortuna Düsseldorf steht nach der Niederlage gegen Eintracht Frankfurt (1:3) zwei Spieltage vor Schluss mit dem Rücken zur Wand. Nach zehn Spielen ohne Sieg fordert Manager Wolf Werner einen Dreier gegen den 1. FC Nürnberg - sonst drohe der Abstieg.

"Wir haben jetzt gegen Nürnberg ein wichtiges Spiel vor uns. Wenn du das nicht gewinnst, ist das Kapitel Bundesliga zugeschlagen", wird Werner in der "Bild" zitiert.

Dank der Pleite von Augsburg in Freiburg (0:2) steht die Fortuna weiter auf Platz 15, allerdings nur wegen des um drei Tore besseren Torverhältnisses.

Werner gibt wechselwilligen Spielern Mitschuld

Dass Düsseldorf in der Rückrunde massiv abgebaut hat und in akuter Abstiegsgefahr ist, schob der 71-Jährige auch auf externe Faktoren:

"Wenn Spieler zu einem anderen Verein Kontakt haben, lässt die Konzentration nach - ohne dass ihnen das bewusst ist. Sie sind mit den Gedanken dann nicht mehr zu 100 Prozent dabei."

Neben dem Australier Robbie Kruse, der im Sommer zum Lokalrivalen Bayer Leverkusen wechselt, wurde zuletzt auch Torwart Fabian Giefer mit Vereinen aus dem In- und Ausland in Verbindung gebracht.

Fortuna Düsseldorf trifft am kommenden Samstag auf den 1. FC Nürnberg, ehe es am letzten Spieltag in die AWD Arena zu Hannover 96 geht.

Fortuna Düsseldorf im Überblick

Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung