Cookie-Einstellungen
Fussball

Blaszczykowski: Keine Entschuldigung erwartet

Von Ruben Zimmermann
Ellenbogenschlag, Platzverweis und Wortgefecht - eine Entschuldigung von Rafinha gab es nicht
© getty

Borussia Dortmunds Mittelfeldspieler Jakub Blaszczykowski hat in einem Interview mit der "Bild" verraten, dass sich Rafinha bisher noch nicht bei ihm entschuldigt hat.

Der Münchener hatte dem 27-Jährigen während der Partie zwischen Dortmund und dem FC Bayern einen Ellenbogenschlag verpasst und ihm bei der anschließenden Diskussion den Finger ins Gesicht gedrückt.

"Ich habe bisher keinen Anruf von ihm bekommen", antwortete der Pole auf die Frage nach einer Entschuldigung Rafinhas und fügte hinzu: "Aber das habe ich auch nicht erwartet. So ist eben der Fußball. Das muss man akzeptieren." Dass der Brasilianer nun bis zum Saisonende gesperrt wurde, ist Blaszczykowski laut eigener Aussage egal, für ihn sei das Thema abgeschlossen.

Sperre und 15.000-Euro-Strafe für Rafinha

Für das anstehende Champions-League-Finale gegen den FC Bayern rechnet sich der Mittelfeldspieler Chancen aus und verweist dabei auf die vergangenen Bundesligapartien zwischen den beiden Vereinen. "Dort sind wir seit sechs Spielen gegen Bayern ungeschlagen. Sie haben eine Riesen-Truppe, aber wir einen Traum. Das wird mit Sicherheit ein interessantes Spiel", so der BVB-Profi.

Kein Problem mit Lewandowski

Außerdem räumte Blaszczykowski mit Gerüchten auf, nach denen er angeblich ein gestörtes Verhältnis zu seinem Landsmann Robert Lewandowski haben soll. "Es gibt Leute, mit denen man sich einfach versteht. Und dann gibt es eben auch Leute, zu den man einen noch besseren Draht hat. Aber daraus abzuleiten, dass ich mit Robert ein Problem hätte, oder er mit mir, ist ein Witz", erklärte der 27-Jährige.

Blaszczykowski war 2007 für drei Millionen Euro von Wisla Krakau nach Dortmund gewechselt. 2011 und 2012 wurde er mit den Dortmundern Deutscher Meister, dazu gewann er im letzten Jahr den DFB-Pokal. In dieser Saison steht Blaszczykowski mit dem BVB erstmals im Finale der Champions League.

Jakub Blaszczykowski im Steckbrief

Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung