Cookie-Einstellungen
Fussball

Slomka respektiert Schmadtkes Weggang

SID
Der Schein trügt: Jörg Schmadtke (l.) und Mirko Slomka sollen ein kühles Verhältnis gehabt haben
© getty

Trainer Mirko Slomka hat gefasst auf die Freistellung von Geschäftsführer Jörg Schmadtke bei Hannover 96 reagiert: "Ich habe großen Respekt vor Jörg Schmadtkes Entscheidung."

"Ich habe großen Respekt vor Jörg Schmadtkes Entscheidung, auch wenn ich nicht im Detail alle Beweggründe kenne, weil ich in seine Gespräche mit Martin Kind natürlich nicht eingebunden war. Jörg hat maßgeblichen Anteil am Erfolg von 96", sagte Slomka: "Mein Job bleibt es, den erfolgreichen Weg fortzusetzen. Dafür arbeite ich täglich mit der Mannschaft ganz intensiv."

Schmadtke wird vom kommenden Samstag an von seinem Amt bei den Niedersachsen freigestellt. Dem freiwilligen Rückzug Schmadtkes, der in Hannover einen unbefristeten Arbeitsvertrag besessen hatte, waren anhaltende Meinungsverschiedenheiten mit Slomka vorausgegangen.

Schmadtke war seit dem 1. Juli 2009 für 96 tätig. Sein Vertrag wird zum 30. Juni 2013 aufgelöst.

Hannover 96 in der Übersicht

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung