Cookie-Einstellungen
Fussball

Bayer bestätigt Verhandlungen mit Chelsea

Von Nikolai Mende
Rudi Völler befindet sich wohl momentan in London, um den Schürrle-Deal abzuschließen
© getty

Der Transfer von Nationalspieler Andre Schürrle zum FC Chelsea steht vor dem Abschluss. Bayer Leverkusen hat Verhandlungen mit dem Champions-League-Sieger bestätigt, allerdings könne noch kein Vollzug gemeldet werden.

Wie Kommunikationsdirektor Meinolf Sprink bestätigte, weilten Sportchef Rudi Völler und Manager Michael Reschke am Donnerstag in der britischen Hauptstadt, danach sei die Weiterreise nach Brüssel erfolgt.

Dort werden offenbar Gespräche über das mögliche Leihgeschäft des belgischen Nationalspielers Kevin de Bruyne (Werder Bremen) geführt. Der 21-Jährige, der von Chelsea an den SV Werder ausgeliehen ist, soll Teil des Schürrle-Transfer-Pakets werden und in der kommenden Saison in Leverkusen spielen.

"Ja, ich war in London und habe Gespräche geführt. Mehr gibt es nicht zu sagen, es ist noch nichts entschieden", sagte Völler.

Angeblich würde Leverkusen bei einem Verkauf Schürrles rund 20 Millionen Euro Ablöse kassieren, von denen drei Millionen Euro an dessen ehemaligen Verein Mainz 05 fließen würden.

Der 22-Jährige erzielte in der laufenden Saison neun Tore in 29 Bundesligaspielen.

Andre Schürrle im Steckbrief

Werbung
Werbung