Cookie-Einstellungen
Fussball

Gomez will Chance unter Guardiola suchen

Von Adrian Bohrdt
Mario Gomez will im Sommer in München bleiben und vorerst seine Chance suchen
© getty

Wohin führt der Weg von Mario Gomez in der kommenden Saison? Am Dienstag tauchten Gerüchte auf, wonach der Stürmer des FC Bayern München ein Angebot des FC Chelsea vorliegen habe. Dieses wird der Stürmer, der in dieser Saison kein Stammspieler mehr ist, Medienberichten zufolge vorerst allerdings nicht annehmen. Er wolle zunächst noch beim FC Bayern bleiben.

Nach Informationen der "Sport Bild" hat sich der 27-Jährige dazu entschlossen, den Konkurrenzkampf im Sturm der Münchner anzunehmen. Er wolle sich in der Vorbereitung auf die kommende Saison beim künftigen Bayern-Trainer Pep Guardiola empfehlen und seine Chance suchen.

Allerdings halte sich Gomez, dessen Vertrag beim FC Bayern noch bis Sommer 2016 läuft, seine Zukunft offen. Er werde infolge der Vorbereitung und dem Saisonstart bis zum Transferschluss am 31. August entscheiden, ob er den Verein doch noch im Sommer verlässt.

Unterschriftsreifes Angebot aus London?

Ein mögliches Ziel könnte dann der FC Chelsea sein. Reporter Uli Köhler erklärte zuletzt bei "Sky", er wisse aus seriöser Quelle, dass Gomez einen unterschriftsreifen Vertrag der Londoner vorliegen habe.

"Die Begehrlichkeiten für Mario waren und sind immer da. Während seiner Zeit beim VfB Stuttgart, vor seinem Wechsel zum FC Bayern und seiner letzten Vertragsverlängerung, aber natürlich auch jetzt", hatte Gomez' Berater Uli Ferber bereits Mitte April gegenüber der "Bild" zugegeben.

Auch City und Real interessiert?

Die "Sport Bild" ruft als weitere Interessenten Manchester City und Real Madrid auf den Plan. Beide Klubs sollen bereits ein Auge auf den 58-fachen deutschen Nationalspieler geworfen haben und warten derzeit ab, wie sich das Verhältnis zwischen dem Stürmer und dem FC Bayern entwickelt.

Aufgrund einer Sprunggelenksverletzung hatte Gomez zu Saisonbeginn über zweieinhalb Monate aussetzen müssen. Seinen Stammplatz hat der Stürmer seitdem an Neuzugang Mario Mandzukic verloren. In der laufenden Saison kommt Gomez in 17 Ligaspielen auf zehn Tore.

Mario Gomez im Steckbrief

Werbung
Werbung