Cookie-Einstellungen
Fussball

Luuk de Jong: "Alle Spiele wie ein kleines Finale"

Von Marco Heibel
Luuk de Jong spielt seine erste Bundesliga-Saison mit Borussia Mönchengladbach
© getty

Luuk de Jong vom Bundesligasiebten Borussia Mönchenglach möchte sich in der heißen Phase der Saison weiter nach oben kämpfen und mit der Mannschaft in den Europapokal einziehen.

Im Interview mit "bundesliga.de" erläuterte der 22-Jährige seine Zielsetzung für den Rest der Saison: "Es wäre sehr wichtig für uns, Europa auch in dieser Saison wieder zu erreichen."

Allerdings seien viele Vereine leistungsmäßig und von der Tabellenkonstellation eng beisammen, sodass jedes Spiel nun "wie ein kleines Finale" zu bewerten sei. Den Fünften SC Freiburg und den Hamburger SV auf Platz elf trennen nur vier Punkte.

Vereinzelte Pfiffe kein Problem

Die Pfiffe einiger Mönchengladbacher Fans beim 1:0-Arbeitsssieg gegen die SpVgg Greuther Fürth will de Jong nicht überbewerten.

"Wenn man gegen den Tabellenletzten spielt und nicht alles klappt, dann kommt so etwas vor. Der Großteil der Fans unterstützt uns aber immer sehr gut."

Schwierige Eingewöhnung

Seine Anfangszeit in Mönchengladbach bezeichnete der zwölf Millionen Euro teure Neuzugang rückblickend als problematisch: "Am Anfang der Saison war es für mich nicht einfach, und dann kam auch noch die Verletzung dazu. Danach musste ich mich wieder herankämpfen."

Momentan laufe es aber "sehr gut" für den niederländischen Nationalstürmer, der an den vergangenen fünf Spieltagen dreimal das 1:0-Siegtor für seine Mannschaft erzielen konnte.

In den letzten fünf Ligaspielen holte die Borussia zehn Punkte und hat nur noch einen Punkt Rückstand auf Rang fünf.

Luuk de Jong im Steckbrief

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung