Cookie-Einstellungen
Fussball

Westermann nur bis Saisonende HSV-Kapitän?

Von Marco Heibel
Gibt in der kommenden Saison ein anderer Spieler in Hamburg die Richtung vor?
© getty

Angeblich möchte Nationalspieler Heiko Westermann sein Kapitänsamt beim Hamburger SV nach Ablauf der Saison zur Verfügung stellen. Schlechtes Standing bei den Fans und fehlende Akzeptanz sollen die Motive des 29-Jährigen sein.

Wie "Bild" unter Berufung auf Klub-Kreise berichtet, hat Westermann genug von seinem Posten als Sündenbock, der sich nach schlechten Spielen stellen muss, während bei guten Leistungen andere im Team von Fans und Medien gefeiert werden.

Knackpunkt soll die historische 2:9-Niederlage bei Bayern München vor Wochenfrist gewesen sein, als der Kapitän in der Halbzeitpause vergeblich versucht haben soll, sich Gehör zu verschaffen.

Westermann weicht aus

Auf Nachfrage der Zeitung gab sich der Verteidiger ausweichend: "Wir werden in die letzten sieben Spiele alles reinlegen und uns danach zusammensetzen."

Westermann spielt 2010 für die Hanseaten und wurde gleich zum Kapitän ernannt. Als Kandidaten für seine Nachfolge gelten Nationaltorhüter Rene Adler und Spielmacher Rafael van der Vaart, der die Binde bereits in der Saison 2007/08 trug.

Heiko Westermann im Steckbrief

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung