-->
Cookie-Einstellungen
Fussball

Hannover: Kind will wieder in den Europacup

SID
Hannover-Präsident Martin Kind hat zum Angriff auf Europa geblasen
© Getty

Präsident Martin Kind von Fußball-Bundesligist Hannover 96 hat trotz der 4:5-Niederlage bei Schalke 04 zum erneuten Angriff auf Europa geblasen.

"Das Ziel ist ganz klar, wir wollen wieder Sechster werden", sagte der Unternehmer am Montag in Großburgwedel: "Aber wir akzeptieren es auch, wenn wir es nicht schaffen. Dann geht die Welt nicht unter." Sportdirektor Jörg Schmadtke bezeichnete die erneute Qualifikation für den Europacup als "schwierige Aufgabe. Es sind in der Rückrunde jedoch noch viele Punkte aufzuholen".

Kind gab zudem bekannt, dass der Europa-League-Teilnehmer im abgelaufenen Geschäftsjahr einen Umsatz von 80 Millionen Euro erwirtschaftete und dabei einen Gewinn verzeichnen konnte. Das Anliegen des 68-Jährigen sei es weiterhin, Hannover 96 zu einer "nationalen Marke" zu machen.

Hannover 96 im Steckbrief

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung