-->
Cookie-Einstellungen
Fussball

Hannover: Franca verletzt sich bei Debüt

Von Maren Kaczkowski
Hannovers Neuzugang Franca (l.) ist neun Zentimeter kleiner als von Mirko Slomka erwartet
© Getty

Neuzugang Franca von Hannover 96 hat sich bei einem Spiel mit der U23-Auswahl am linken Knie verletzt. Es besteht der Verdacht auf eine Bänder- und Meniskusverletzung. Genauere Auskunft soll eine MRT-Untersuchung am Donnerstag liefern.

Co-Trainer Norbert Düwel, der Francas ersten Auftritt in Kassel mitverfolgte, äußerte sich bedrückt: "Es könnte was Schlimmes sein!" Nach Bild-Informationen knickte der 21-Jährige in der 52. Spielminute nach einem Kopfballduell im Mittelkreis unglücklich um. Die exakte Diagnose soll nach der Kernspintomographie feststehen.

Der Brasilianer könnte sich damit in die Riege der Langzeitverletzten bei Hannover einreihen. Derzeit stehen Leon Andreasen (Kreuzbandriss), Felipe (Hüftverletzung) und Mario Eggimann (Knöchelbruch) nicht zur Verfügung. Zudem fallen Steven Cherundolo (Knieprobleme) und Christian Schulz (Blinddarmoperation) für unbekannte Zeit aus.

Welington Wildy Muniz dos Santos, kurz Franca, wechselte erst Mitte Januar für 1,3 Millionen Euro vom brasilianischen Klub FC Coritiba zu den Niedersachsen. Sogleich erregte der defensive Mittelfeldspieler ungewolltes Aufsehen, als sich herausstellte, dass er mit seinen 1,81 Metern Körpergröße kleiner war als von den 96-Verantwortlichen zunächst angenommen.

Franca im Steckbrief

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung