Cookie-Einstellungen
Fussball

Frankfurts Chefetage kontert Uli Hoeneß

Von Nikolai Mende
Heribert Bruchhagen hat die Kritik von Uli Hoeneß gekontert
© Getty

Die Chefetage von Eintracht Frankfurt hat scharf auf die Kritik von Uli Hoeneß am Vorgehen des Klubs gegen gewalttätige Anhänger reagiert.

Während der Bundesliga-Partie bei Bayer 04 Leverkusen sorgten Anhänger von Eintracht Frankfurt mit Raketenwürfen und Bengalos für negative Schlagzeilen. Bayern Münchens Präsident Uli Hoeneß machte den Verantwortlichen bei Frankfurt Vorwürfe, die betreffenden Personen gewähren zu lassen.

Gegenüber der "tz" erklärte Hoeneß: "Was da passiert ist, darüber habe ich mich sehr geärgert. Und warum geschieht so etwas? Weil der Verein seit vielen Jahren nicht konsequent und intensiv dagegen vorgeht."

Konter aus Frankfurt

Frankfurts Vorstandsvorsitzender Heribert Bruchhagen reagierte anschließend. "Uli Hoeneß hat seine beste Leistung immer dann gebracht, wenn er sich um die Belange von Bayern München gekümmert hat", kommentierte der 64-Jährige.

Auch Finanzchef Axel Hellmann gab Hoeneß in der "Bild" Kontra: "Er soll sich um seine Angelegenheiten kümmern."

Eintracht Frankfurt im Überblick

Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung