Cookie-Einstellungen
Fussball

20.000 Euro Geldstrafe für Meister Dortmund

SID
Die Südtribüne im Dortmunder Signal Iduna Park
© Getty

Das Sportgericht des DFB hat den deutschen Meister Borussia Dortmund wegen unsportlichen Verhaltens in zwei Fällen mit einer Geldstrafe in Höhe von 20.000 Euro belegt.

In der Nachspielzeit des Bundesliga-Heimspiels gegen Schalke 04 (1:2) am 20. Oktober 2012 waren aus dem Dortmunder Zuschauerblock mehrere Feuerzeuge in den Schalker Strafraum geworfen worden. Zudem wurde Gästetorwart Lars Unnerstall von einer 20-Cent-Münze im Rücken getroffen.

Außerdem hatten die BVB-Fans in der 13. Minute des Heimspiels gegen den VfL Wolfsburg (2:3) am 8. Dezember gelbe Papierschlangen in die Luft geschossen, von denen mehrere auf dem Tornetz landeten. Um das Papier zu beseitigen, musste die Begegnung etwa eine Minute unterbrochen werden.

Der 18. Spieltag der Bundesliga im Überblick

Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung