Cookie-Einstellungen
Fussball

Ivan Perisic: "Keine Unterstützung von Klopp"

Von David Kreisl
Perisic kam in der aktuellen Saison auf acht Einsätze und traf dabei zwei Mal
© Getty

Nachdem sich bereits am Dienstag sein Berater Tonci Martic mit deutlichen Worten zur Situation von Ivan Perisic beim Doublesieger Borussia Dortmund zu Wort gemeldet hatte, legt der Kroate jetzt in einem Interview selbst nach.

Der Mittelfeldspieler des BVB äußerte sich während seines Aufenthalts bei der kroatischen Nationalmannschaft in Rijeka zu seiner unbefriedigenden Situation als Ergänzungsspieler bei den Borussen.

"Ich kann nicht zufrieden sein. Ich spiele noch weniger als letzte Saison", sagte der 23-Jährige in einem Gespräch mit dem kroatischen Sender "Nova-TV".

Obwohl er Jürgen Klopp für den derzeit besten Trainer in Deutschland hält, spüre er "keine Unterstützung von ihm. So als ob er was gegen mich hätte."

Perisic will nach seiner Rückkehr den Dialog mit Klopp suchen: "Ich werde das Gespräch mit ihm suchen und sehen, wo das Problem liegt. Manche haben beim BVB viel, viel mehr Kredit als andere."

Nationaltrainer rät zu Wechsel

Erst am Dienstag hatte der Berater des Kroaten mit der Aussage "Wir wollen uns zeitnah mit Klopp zusammensetzen. Ivan möchte die Borussia sofort verlassen" gegenüber des kroatischen Sportmagazins "Sportske Novost" mit deutlichen Worten auf Perisics Situation aufmerksam gemacht.

Bewirb Dich mit Deinen drei Jungs um Plätze im Hasseröder Kader und gewinnt Tickets für ein Heimspiel von Hannover 96.

Im Nachhinein relativierte Martic in einem Gespräch mit der "Westfälischen Rundschau" seine Aussagen: "Ivan mag Dortmund und die Fans, respektiert den BVB, wo er bis 2016 unter Vertrag steht. Aber wer nicht spielt ist nicht zufrieden. Wir sollten reden."

Sogar der kroatische Nationaltrainer Igor Stimac hatte kurz zuvor Perisic einen Wechsel nahegelegt, um mehr Spielpraxis zu sammeln: "In Dortmund fehlt ihm die Wertschätzung."

Ivan Perisic im Steckbrief

Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung