Cookie-Einstellungen
Fussball

Sebastian Jung soll Frankfurter bleiben

Von Maxim Lewerenz
Sebastian Jung (l.) soll seinen Vertrag bei Frankfurt vorzeitig verlängern
© Getty

Sebastian Jung, Abwehrspieler bei Eintracht Frankfurt, ist in Begriff, seinen noch zwei Jahre laufenden Vertrag vorzeitig zu verlängern. Auch andere junge Leistungsträger wie Bastian Oczipka und Sebastian Rode sollen weiter an den hessischen Traditionsverein gebunden werden.

In der TV-Sendung "Heimspiel" des "Hessischen Rundfunks" zeigte sich Eintracht-Sportdirektor Bruno Hübner zuversichtlich in Sachen vorzeitiger Vertragsverlängerung mit dem 22-jährigen Frankfurter Eigengewächs: "Wir sind in guten Gesprächen."

Jungs Vertrag läuft noch bis Sommer 2014. Momentan möchte sich der Frankfurter jedoch nicht über den Stand der Dinge äußern: "In den nächsten Wochen oder Monaten wird da etwas passieren. Und dann werden wir etwas verkünden."

Rode im Visier der Konkurrenz

Hübner sieht in Jung, Rode und Oczipka zukünftige Spieler für Jogi Löw. Bemühungen, Rodes Vertrag weiter zu verlängern erweisen sich bislang als stockend.

Der defensive Mittelfeldspieler soll angeblich auf den Einkaufszetteln von Bayer Leverkusen und Borussia Dortmund stehen: "Er hat noch zwei Jahre Vertrag, aber die wird er auf jeden Fall erfüllen", stellt Hübner trocken fest.

Sebastian Jung im Steckbrief

Werbung
Werbung