Cookie-Einstellungen
Fussball

"Nein! Ich bleibe lieber bei Borussia!"

Von Mario Janosec
Dementiert Wechselgerüchte: Gladbachs Patrick Herrmann
© Getty

Flügelflitzer Patrick Herrmann wird laut Medienberichten sowohl von Serie-A-Vertreter Inter Mailand als auch vom Premier-League-Verein Tottenham Hotspur gejagt. Doch nun können die Anhänger von Borussia Mönchengladbach aufatmen: Der Youngster hat nicht vor, sich mit potentiellen Angeboten auseinanderzusetzen.

Demnach sollen beide Klubs bereit sein, bis zu zehn Millionen Euro für den talentierten Rechtsaußen hinzublättern. Gegenüber "Bild" versicherte der 21-Jährige aber nun, dass sich die Fans keine Sorgen um einen vorzeitigen Abschied seinerseits machen müssen.

"Nein! Ich bleibe lieber bei Borussia. Ich weiß, was ich an diesem Verein habe. Ich bin fünf Jahre hier, habe im VfL-Internat gewohnt und viele Freunde in Gladbach. Die Bundesliga ist überragend, warum sollte ich vorzeitig wechseln?", erklärt Herrmann.

"Die Frage stellt sich nicht"

So ganz kalt lassen ihn die Gerüchte zwar nicht, ein Wechsel komme momentan aber nicht in Frage: "Natürlich ehrt es einen, wenn man von zehn Millionen Euro liest, aber die Frage stellt sich nicht. Ich habe nicht umsonst hier verlängert, und mein Vertrag hat auch noch eine beidseitige Option für ein weiteres Jahr", so Herrmann weiter.

Die Wechselgerüchte beiseitegelegt, konzentriert sich der U-21-Nationalspieler lieber auf seine Rückkehr auf den Rasen. Rund zwei Wochen musste er aufgrund einer Oberschenkelverletzung aussetzen, verpasste unter anderem das Europa-League-Spiel seiner Mannschaft gegen Fenerbahce (2:4). Doch auch hier gibt es Positives zu vermelden: "Ich mache fast das volle Training mit. Es sollte reichen, wenn der Coach mich braucht", sagte Herrmann abschließend im Hinblick auf die anstehende Bundesliga-Partie gegen Werder Bremen.

Patrick Herrmann im Steckbrief

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung