Cookie-Einstellungen
Fussball

Fink: "Wir wollen jedes Spiel gewinnen!"

Von Stefan Ahrens
Zuletzt gab es für den HSV eine 0:1-Heimniederlage gegen den VfB Stuttgart
© Getty

Mit einem Nord-Süd-Duell startet am Freitag (ab 20.15 Uhr im LIVE-TICKER) der 9. Spieltag der Fußball-Bundesliga, wenn der Tabellen-Zehnte Hamburger SV beim 16., FC Augsburg, ran muss.

Für die Norddeutschen geht es nach der 0:1-Pleite gegen Stuttgart um Rehabilitation. Markus Weinzierl und seine Schwaben haben dagegen die vergangenen drei Partien nicht verloren und dabei zweimal zu Null gespielt. Sie können dem Spiel also gelassener entgegensehen.

Doch gerade in der zuletzt so stabilen FCA-Defensive wird ordentlich rotiert: Zum einen muss Coach Weinzierl den verletzten Kapitän Paul Verhaegh ersetzen. Wer die Position in der Verteidigung übernimmt, hat der Trainer noch nicht entschieden: "Neben Dominik Reinhardt sind auch Kevin Vogt und Jan-Ingwer Callsen-Bracker Kandidaten. Klar ist aber, dass wir den Kapitän im Kollektiv ersetzen müssen und seine Führungsaufgaben aufteilen."

Jentzsch zurück im Tor

Zum anderen baut Weinzierl im Tor um: "Simon Jentzsch wird im Tor stehen. Er ist unsere Nummer eins, auch wenn Mo Amsif seine Sache sehr gut gemacht hat", verrät er.

In den letzten Wochen musste der 37-jährige Torhüter passen, weil er am Finger operiert wurde. Abwehrspieler Ragnar Klavan sowie die Offensiven Daniel Baier und Jan Moravek könnten noch rechtzeitig zum Anpfiff fit werden, für Mittelfeldmann Ja-Cheol Koo kommt die Partie wohl noch zu früh.

Trotz der Veränderungen ist Markus Weinzierl zuversichtlich für das Spiel gegen Hamburg: "Wir wollen dabei an die Leistungen aus den letzten Partien anknüpfen und unsere Erfolgsserie ausbauen - auch wenn klar ist, dass wir uns gegen den HSV strecken und an unsere Leistungsgrenze gehen müssen."

Fink: "Wir wollen jedes Spiel gewinnen"

Da haben die Hamburger natürlich etwas dagegen. Trainer Thorsten Fink hat bereits die Marschrichtung ausgegeben: Die Mannschaft soll die Niederlage gegen Stuttgart abhaken und gegen Augsburg dort weitermachen, wo sie beim 1:0-Sieg in Fürth aufgehört hat "und dann noch eine Schippe drauflegen", fordert er.

Denn: "Wir wollen jedes Spiel gewinnen", so Fink weiter. Das sei ein positiver Druck. Dennoch will der HSV den Gegner nicht unterschätzen: "Die Augsburger haben in den letzten Wochen gute Leistungen gezeigt. Wir dürfen sie nicht ins Spiel kommen lassen", warnt der Trainer der Rothosen.

Platz 4 in Reichweite

Auch Hamburgs Mittelfeld-Star Rafael van der Vaart weiß, warum ein Sieg in Augsburg so wichtig wäre: "Es wird nicht einfach, aber wenn wir daran denken, dass wir in der kommenden Woche Bayern München zu Gast haben, dann ist es Freitag enorm wichtig."

Für den HSV würde ein Sieg vorläufig den Sprung auf Platz 4 in der Tabelle bedeuten. "Wir sind alle optimistisch. Wenn man nach drei Spieltagen ganz unten steht und danach vier Spiele ungeschlagen bleibt, dann kann man auch einmal ein schlechtes Spiel machen. Das haut uns nicht um."

Verzichten müssen die Hanseaten auf Ivo Ilicevic (Muskelfaserriss) und Petr Jiracek (Adduktorenzerrung). So bekommt U21-Talent Maximilian Beister seine Chance von Beginn an: "Maxi hat zuletzt gut gespielt und trainiert sehr gut. Er hat sich seine Chance verdient", hat Thorsten Fink keine Bedenken, den Flügelflitzer zu bringen.

Der 9. Spieltag im Überblick

Werbung
Werbung