Cookie-Einstellungen
Fussball

Hoffenheim will keine Verluste mehr machen

SID
1899 Hoffenheim will spätestens in fünf Jahren unabhängig von Mäzen Dietmar Hopp sein
© Getty

Der nach wie vor von Mäzen Dietmar Hopp abhängige Bundesligist 1899 Hoffenheim will spätestens in fünf Jahren keine Verluste mehr machen und so nicht mehr auf die finanzielle Unterstützung des Miiliardärs angewiesen sein.

"In puncto Financial Fair Play könnten wir die Kriterien schon nächstes Jahr schaffen. Bis unsere Gewinn- und Verlustrechnung ausgeglichen ist, wird es aber wohl noch drei bis fünf Jahre dauern", sagte Manager Ernst Tanner im "kicker".

Vor einem Monat war bekannt geworden, dass der Klub in der Saison 2009/10 einen Verlust in Höhe von 30 Millionen Euro verzeichnet hat. Nur durch eine Sondereinlage von Hopp in Höhe von 28,9 Millionen Euro konnte der Fehlbetrag weitgehend ausgeglichen werden.

Verlust von 65 Millionen

Da der Verein in den Jahren 2007 bis 2009 einen Verlust in Höhe von rund 65 Millionen Euro verbucht hatte, haben die Kraichgauer zwischen 2007 und 2010 ein Minus von insgesamt 95 Millionen Euro gemacht.

Zuletzt hatte Hopp angekündigt, den Klub zwischen 2014 und 2018 in die finanzielle Unabhängigkeit entlassen zu wollen. Mit Blick auf das Financial Fair Play der Europäischen Fußball-Union (UEFA) will Hopp künftig nur noch Verluste in Höhe von fünf Millionen Euro über drei Spielzeiten ausgleichen. Der Mäzen hat nach eigenen Angaben bereits 240 Millionen Euro in den Verein investiert.

TSG Hoffenheim im Steckbrief

Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung