Cookie-Einstellungen
Fussball

Jones will es auf Schalke "wieder allen beweisen"

SID
Jermaine Jones durfte unter Huub Stevens wieder für den FC Schalke 04 auflaufen
© Getty

Erstmals nach fast zwei Monaten durfte Jermaine Jones aufs Spielfeld, danach strotzte der US-Nationalspieler des Bundesligisten Schalke 04 schon wieder vor Selbstbewusstsein.

"Jeder weiß, dass ich schwer zu ersetzen bin, wenn ich voll trainiere", sagte der Mittelfeldspieler nach dem 3:1 (1:1) in der Europa League gegen Maccabi Haifa, bei dem er vom neuen Trainer Huub Stevens in der 77. Minuten eingewechselt worden war: "Ich werde es wieder allen beweisen."

Unter Stevens' Vorgänger Ralf Rangnick war der kampf- und laufstarke "Sechser" nur zweite Wahl gewesen. Nach seinem 90-Minuten-Einsatz zum Bundesliga-Start beim VfB Stuttgart (0:3) hatte er die Zuschauerrolle einnehmen müssen.

Wechsel war möglich

Über einen Wechsel habe er nachgedacht, sagte der 29-Jährige. "Aber ich hatte viele gute Gespräche mit Schalke-Fans, die gesagt haben, dass sie immer noch hinter mir stehen. Außerdem habe ich hier einen guten Vertrag."

Der ehemalige deutsche Nationalspieler war 2007 nach Schalke gekommen und hatte zunächst zum Stammpersonal gehört. Unter Trainer und Manager Felix Magath war er aussortiert und an den englischen Erstligisten Blackburn Rovers ausgeliehen worden.

Unter Stevens mit neuer Chance

Er habe "zwei, drei konkrete Angebote" gehabt, berichtete er, sich aber für einen Verbleib in Gelsenkirchen entschieden. Sein Vertrag bis 2014 ist mit geschätzten vier Millionen Euro pro Jahr dotiert.

Stevens habe ihm sofort gesagt, er werde eine Chance bekommen, "heute war es schon so weit". Über Rangnick wollte er nicht mehr reden: "Das Thema ist vorbei, damit befasse ich mich nicht mehr."

Jermaine Jones im Steckbrief

Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung