Cookie-Einstellungen
Fussball

Keeper Bernd Leno will bei Bayer bleiben

Von SPOX
19 Jahre jung und trotzdem wie ein alter Hase: Bernd Leno stand gegen Chelsea im Fokus
© Getty

In der Champions League lieferte Bernd Leno bei Bayer Leverkusens Niederlage gegen den FC Chelsea eine Glanzvorstellung ab. Sogar Petr Cech staunte über die Leistungen seines Gegenübers. Zum Jahreswechsel soll der ausgeliehene Schlussmann aber zum VfB Stuttgart zurückkehren. Ein Fakt, der dem 19-Jährigen nicht gefällt.

"Wer weiß, was im Winter passiert. Wir wissen es noch nicht. Ich weiß nur, dass es kälter wird", antwortete VfB-Manager Fredi Bobic genervt auf die immer wiederkehrenden Fragen zur Zukunft von Bernd Leno. Spätestens seit Lenos überragender Leistung am Dienstag im Champions-League-Auswärtsspiel gegen Chelsea werden die Stimmen lauter, die einen Verbleib des 19-Jährigen bei Bayer Leverkusen fordern.

Leno selbst befeuerte nun diese Gerüchte. "Ich habe gelesen, dass Fredi Bobic gesagt hat, dass ich zum 1.1. zurückkommen muss. Bayer spielt Champions League, Stuttgart nicht. Ich kann mir vorstellen, hier zu bleiben", so der Keeper unmittelbar nach dem Spiel. Im Interview mit dem "Kölner Stadt-Anzeiger" legte er nach: "Natürlich könnte ich mir vorstellen, in Leverkusen zu bleiben. Ich fühle mich hier sehr wohl."

Zwischen Champions League und dritter Liga

Für den VfB Stuttgart ist ein Verkauf des Youngsters bisher kein Thema. Vielmehr wollen die Schwaben in der Rückrunde einen Konkurrenzkampf um die Nummer eins zwischen Sven Ulreich und Bernd Leno ausrufen.

"Beide sind Klasse-Torhüter", erklärte vorab schon einmal Stuttgarts Torwart-Trainer Andreas Menger.

Ob Leno aber im Falle einer "Niederlage" gegen Ulreich tatsächlich Lust hat, mit der Reserve der Stuttgarter in der dritten Liga aufzulaufen, darf bezweifelt werden. Der Youngster hat Blut geleckt und auch seine Mitspieler bei Bayer zeigen sich angetan von Lenos Leistungen auf- und außerhalb des Platzes.

"Er hat eine gute Ausstrahlung und er bleibt stets cool. Das ist äußerst beachtlich für sein Alter", lobte Bayer-Kapitän Simon Rolfes den gebürtigen Bietigheimer.

Alternative zu Rene Adler

Auch Chelsea-Keeper Petr Cech adelte Leno nach der Partie am Dienstag: "Wir hatten sehr viele Chancen, aber dieser Torwart hat tolle Paraden gezeigt." Klar, dass man bei Bayer über eine langfristige Verpflichtung nachdenkt. Zumal sich der Vertrags-Poker mit der verletzten Nummer eins Rene Adler weiter hinzieht. Erste Gespräche mit den Bayer-Verantwortlichen waren bereits im April an den zu hohen Forderungen des 26-Jährigen gescheitert.

"Bernd will Bundesliga spielen, möglichst erfolgreich. Die Perspektive muss stimmen - für beide Vereine, aber auch für den Spieler", brachte es Lenos Berater Uli Ferber auf den Punkt.

Bernd Leno im Steckbrief

Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung