Cookie-Einstellungen
Fussball

Beckenbauer: Keine 50 Millionen für Neuer

SID
Franz Beckenbauer würde keine 50 Millionen Euro für eine Verpflichtung von Manuel Neuer ausgeben
© Getty

Franz Beckenbauer hat die Meldung dementiert, wonach er auch 50 Millionen Euro Ablösesumme in einen Wechsel von Manuel Neuer von Schalke 04 zu Bayern München investieren würde.

Franz Beckenbauer hat die Meldung dementiert, wonach er auch 50 Millionen Euro Ablösesumme in einen Wechsel von Nationaltorhüter Manuel Neuer von Schalke 04 zu Bayern München investieren würde.

"Ich habe gesagt, ich würde alles verfügbare Geld, das ich habe, zur Verfügung stellen, um Manuel Neuer zu verpflichten. Darauf fragte ein Journalist: Auch 50 Millionen? Darauf sagte ich, dass ich nicht weiß, wieviel Geld der FC Bayern zur Verfügung hat. Aber ich würde alles Geld, was zur Verfügung steht, verwenden. Diese 50 Millionen stammen nicht von mir", stellte der "Kaiser" in einem Interview mit "Sport1" richtig.

Auf die Frage, ob denn 25 Millionen Euro akzeptabel seien, meinte Beckenbauer: "25, 50, 100 oder was auch immer - das sind nur Zahlen. Ich muss wissen, was ich zur Verfügung habe. Und wenn ich das Geld nicht habe, dann brauch ich über so einen Transfer gar nicht nachdenken. Deswegen sage ich: Das Geld, das man zur Verfügung hat, sollte man auch ausgeben."

Die Bundesliga im Überblick

Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung