Cookie-Einstellungen
Fussball

DFL ernennt Ombudsmann

SID
DFL-Präsident Reinhard Rauball hat einen Ansprechpartner bei Spielmanipulationen ernannt
© Getty

Die DFL hat Rechtsanwalt Carsten Thiel von Herff zum Ombudsmann ernannt. Im Rahmen des Projekts "Transparenz und Integrität im Fußball" wurde der 37-Jährige in das Amt berufen.

Die Deutsche Fußball Liga (DFL) hat Rechtsanwalt Carsten Thiel von Herff zum Ombudsmann ernannt. Im Rahmen des Projekts "Transparenz und Integrität im Fußball", das Ligaverband und DFL mit Unterstützung der Organisation Transparency International durchführen, wurde der 37-Jährige in das eigens geschaffene Amt berufen.

Als eine der ersten europäischen Profi-Sportorganisationen verfügt die Bundesliga als Präventionsmaßnahme zum Schutz des sportlichen Wettbewerbs ab sofort über einen externen Ombudsmann.

Projekt "Transparenz und Integrität im Fußball"

"Glaubwürdigkeit ist das höchste Gut und die Basis für einen fairen, spannenden und attraktiven Wettbewerb. Deshalb ist es umso wichtiger, dass die Liga sich mit allen zur Verfügung stehenden Mitteln für Transparenz und Integrität im Fußball einsetzt. Mit der Berufung eines Ombudsmannes gehen wir einen weiteren bedeutenden Schritt in diese Richtung", sagt Liga-Präsident Reinhard Rauball.

Thiel von Herff, ehemaliger Schiedsrichter und Trainer im Junioren- und Amateurbereich, steht ab sofort Hinweisgebern bei Anhaltspunkten für geplante oder verabredete Spielmanipulationen als unabhängiger Ansprechpartner zur Verfügung.

Darüber hinaus berät er in Fragen zum Umgang mit möglichen Verdachtsmomenten und Gefährdungssituationen. Hinweise und Informationen können auch anonym mitgeteilt werden. Die vertrauliche Behandlung der Informationen und Hinweise wird dabei zugesichert.

Die Bundesliga im Überblick

 

Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung