Cookie-Einstellungen
Fussball

Schipplock-Wechsel zu Hoffenheim perfekt

Von SPOX
Sven Schipplock feiert sein 2:1 am Millerntor - den Siegtreffer gegen seinen künftigen Trainer
© Getty

1899 Hoffenheim hat sich für die kommende Saison mal wieder ein Stuttgarter Talent geangelt. Florian Fromlowitz könnte nächstes Jahr zweitklassig spielen und der FC Köln steht vor der Verpflichtung eines US-Talents. Die News und Gerüchte zur Bundesliga.

Schipplock zur TSG: 1899 Hoffenheim darf im Sommer Sven Schipplock in seinen Reihen begrüßen. Stuttgart-Manager Fredi Bobic hat den Wechsel zum Saisonende offiziell bestätigt. Der 22-jährige Mittelstürmer unterschrieb nach "Kicker"-Informationen einen Vertrag bis 2014.

Damit ist Schipplock bereits der sechste Hoffenheim-Spieler mit VfB-Ausbildung. "Er strahlt viel Torgefahr aus und besitzt starke körperliche Voraussetzungen, um das auch in der Bundesliga umzusetzen", sagte Hoffenheim-Manager Ernst Tanner.

In Stuttgart war Schipplock mit seiner geringen Spielzeit unzufrieden. Nur elf, meist kurze Einsätze gewährte ihm VfB-Trainer Bruno Labbadia. Dabei gelang dem Youngster ein Tor - der späte Siegtreffer gegen den FC St. Pauli und seinen künftigen Übungsleiter Holger Stanislawski.

Wird Fromlowitz neuer Kiez-Keeper? Der FC St. Pauli könnte auf der Suche nach einem neuen Torwart fündig geworden sein. Laut "Bild" steht Florian Fromlowitz vor einem Wechsel ans Millerntor. Der 24-Jährige verlor während der Saison seinen Stammplatz im Tor von Hannover 96 an Ron-Robert Zieler und bekommt offenbar kein neues Vertragsangebot unterbreitet.

Auf der Torwartposition sieht der Kiez-Klub bedarf. Stammkeeper Matthias Kessler war vom 1. FC Köln ausgeliehen und kehrt zurück ins Rheinland. Matthias Hain beendet seine aktive Laufbahn und Benedikt Pliquett zeigte zuletzt schwankende Leistungen.

Brisant: Fromlowitz' neuer Berater heißt Manfred Schulte und ist der Bruder von St. Pauli-Manager Helmute Schulte. Berater Schulte wiegelte ab: "Wir möchten dazu nichts sagen. Ich habe aber noch nie einen Transfer gemacht mit einem Klub, in dem mein Bruder gearbeitet hat."

US-Talent spielt in Köln vor: Der US-Amerikaner Kelyn Rowe hat nach Informationen des "Kickers" gute Chancen beim 1. FC Köln anzuheuern. Der 19-Jährige befindet sich mit drei weiteren Talenten seit Montag im Probetraining und hinterließ bislang den überzeugendsten Eindruck.

Der quirlige Mittelfeldspieler könne sofort verpflichtet werden. Momentan ist Rowe für das Universitätsteam UCLA Bruins in Los Angeles aktiv. Mit der US-amerikanischen U-20-Nationalmannschaft nahm er kürzlich an der U-20-CONCACAF-Meisterschaft in Guatemala teil.

Dabei sorgte mit drei Treffern und einem Assist für Eigenwerbung und machte anscheinend auch Eindruck auf den 1. FC Köln. Rowe gilt als eines der größten US-Talente seines Jahrgangs.

Alle Daten und Fakten zur Bundesliga

Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung