Cookie-Einstellungen
Fussball

Wechselt Miroslav Klose nach Spanien?

Von SPOX
Bayerns Miroslav Klose (l.) steht angeblich auf dem Einkaufszettel des FC Valencia
© Getty

Ein neuer Zweijahresvertrag für Miroslav Klose beim FC Bayern scheint ausgeschlossen, nun zeigt angeblich der FC Valencia Interesse. Mit Jerome Boateng und Nils Petersen ist wohl alles klar. Auch Arturo Vidal bleibt ein Thema, soll aber seinen Vertrag in Leverkusen erfüllen.

Miroslav Klose blickt immer noch in eine ungewisse Zukunft. Sein Vertrag beim FC Bayern läuft am 30. Juni 2011 nach vier Jahren aus. Die Verhandlungen über eine Verlängerung laufen zäh.

Klose wünscht sich angeblich eine Laufzeit von zwei Jahren, die Bayern lehnen das ab und werden ihre Haltung wohl auch nicht ändern. "Wir sind in Gesprächen, mehr kann ich dazu nicht sagen", so Klose in der "Bild". In den kommenden Tagen sollen die Verhandlungen fortgesetzt werden.

Valencia zeigt angeblich Interesse

Sollte es mit der Verlängerung in München nicht klappen, könnte Kloses Weg ins Ausland führen. Wie der "Kicker" berichtet, ist der FC Valencia ernsthaft interessiert. Ein schon vor Wochen spekulierter Wechsel zu Borussia Dortmund ist Jürgen Klopp zufolge wohl vom Tisch.

"Miro ist der vielleicht außergewöhnlichste Stürmer der letzten 10, 15 Jahre. Trotzdem ist die Wahrscheinlichkeit nicht so wahnsinnig groß, dass wir ihn verpflichten", sagte der BVB-Trainer: "Wir haben über ihn nachgedacht, aber es passt eben aus bestimmten Gründen nicht."

Heynckes: "Petersen ist klar"

Mit Nils Petersen kommt, unabhängig von der Personalie Klose, aller Voraussicht nach ein neuer Stürmer zum FC Bayern. "Petersen ist klar", bestätigte der neuen Bayern-Coach Jupp Heynckes. Der 22-Jährige selbst wartet noch ein letztes Gespräch ab.

Petersen: "Wenn das Gespräch mit Bayern gut läuft und ich das Gefühl habe, dass sie auf mich setzen, dann werde ich das Angebot annehmen. Dann gibt es auch keinen weiteren Gesprächstermin mit einem anderen Klub."

Vierjahresvertrag für Jerome Boateng

Auch in Sachen Jerome Boateng gibt es weitere Fortschritte. Denn offenbar hat sich der FCB mit dem 22-Jährigen schon auf einen Vierjahresvertrag geeinigt. Heynckes: "Mit Boateng laufen die Dinge, die haben wir auf den Weg gebracht." Nun muss noch mit Manchester City die Ablösesumme ausgehandelt werden.

Um Boateng aus seinem bis 2015 laufenden Vertrag herauszukaufen, wollen die Bayern laut Sportdirektor Christian Nerlinger jedoch "deutlich weniger" zahlen, als die zwölf Millionen Euro, die ManCity im letzten Sommer an den Hamburger SV überwies.

Arturo Vidal ist ebenfalls weiter im Gespräch. Bereits am Samstag bestätigte Präsident Uli Hoeneß das Interesse der Bayern am 22-jährigen Leverkusener.

"Arturo spielt bis 2012 für uns"

Karl-Heinz Rummenigge legte nach: "Er hat noch einen Vertrag bis 2012. Ich habe gelesen, dass Kollege Wolfgang Holzhäuser gesagt hat, wenn er seinen Vertrag nicht verlängert, dann sei er gesprächsbereit. Dann muss man weiter sehen."

Bei Bayer Leverkusen geht man derweil fest von einem Verbleib des Chilenen aus. "Arturo spielt bis 2012 für uns", bekräftigte Geschäftsführer Wolfgang Holzhäuser und auch Manager Michael Reschke sieht "keinen Anlass zu Verhandlungen."

Angesichts der Tatsache, dass Leverkusen bei einem Transfer 30 Prozent der Erlöse an Vidals Ex-Klub Colo Colo abdrücken müsste, ist ein Verbleib bei Bayer zumindest nicht ganz unwahrscheinlich.

Der Kader des FC Bayern im Überblick

Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung