-->
Cookie-Einstellungen
Fussball

Eintracht wieder mit Rechtsverteidiger Jung

SID
Sebastian Jung wird gegen den VfB Stuttgart wieder in der Anfangself von Eintracht Frankfurt stehen
© Getty

Sebastian Jung steht vor seinem Comeback bei Eintracht Frankfurt. Trainer Michel Skibbe kündigte den Einsatz des Rechtsverteidigers gegen den VfB Stuttgart an.

Eintracht Frankfurt kann im Abstiegskampf am Sonntag gegen den VfB Stuttgart (15.15 Uhr im LIVE-TICKER) wieder auf Sebastian Jung zurückgreifen.

Trainer Michael Skibbe kündigte den Einsatz des U21-Nationalspielers in der Startformation an. Bei der 0:3-Niederlage der Hessen beim 1. FC Nürnberg war Jung wegen einer Nasennebenhöhlenentzündung ausgefallen. Fehlen werden dagegen die verletzten Torwart Oka Nikolov, Zlatan Bajramovic, Caio, Kapitän Chris und Ricardo Clark.

Abstiegskampf droht

Skibbe weiß, wie wichtig ein Erfolg für die bisher schlechteste Rückrunden-Mannschaft nach nur einem Punkt aus sechs Spielen gegen Stuttgart wäre."Wir müssen Punkte holen, um nicht gänzlich unten reingezogen zu werden. Wir sind bereits weit genug hinten reingerutscht", sagte der 45-Jährige auf der Pressekonferenz am Freitag.

An eine Systemänderung denkt Skibbe nicht, obwohl den Hessen im Jahr 2011 noch kein einziger Treffer gelang. Der Eintracht-Trainer setzt nach wie vor auf Theofanis Gekas als einzigen Stürmer. "Wir müssen unser Mittelfeld halten, um konkurrenzfähig zu sein. Es ist das System, das die Eintracht seit Jahren spielt, und es ist das System des modernen Fußballs", erklärte Skibbe: "Eine Veränderung des Spielsystems bedeutet nicht, dass man damit Tore schießt."

Sebastian Jung im Steckbrief

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung