Cookie-Einstellungen
Fussball

Knie-Operation stoppt Hannovers Ya Konan

SID
Muss in der Hinrunde verletzt passen: Hannovers Didier Ya Konan
© sid

Auf den 2:1-Sieg von Hannover 96 gegen Stuttgart folgt ein Rückschlag. Matchwinner Didier Ya Konan wird am Sonntag am Knie operiert und muss die Hinrunde frühzeitig beenden.

Für Matchwinner Didier Ya Konan ist die Hinrunde in der Bundesliga beendet. Der Doppeltorschütze zog sich beim 2:1 seines Klubs Hannover 96 gegen den VfB Stuttgart am Freitagabend einen Einriss im Außenmeniskus des rechten Knies zu und wird nach Klub-Angaben am Sonntagmittag operiert.

Wie lange der Stürmer ausfallen wird, ließ der Verein offen. Laut "Hannoversche Zeitung" wird er 96 mehrere Wochen fehlen.

Ya Konan hat in dieser Saison bereits neunmal für die Niedersachsen getroffen und erzielte gegen den VfB beide Tore. Hannover tritt zum Hinrunden-Abschluss am kommenden Wochenende beim 1. FC Nürnberg an.

Medien: Labbadia wird am Sonntag VfB-Coach

Werbung
Werbung