-->
Cookie-Einstellungen
Fussball

Magath: Jones nicht mit ins Trainingslager

Von SPOX
Haben sich nicht mehr viel zu sagen: Schalke-Trainer Felix Magath (l. ) und Jermaine Jones
© Getty

Der nächste Knatsch auf Schalke: Trainer Felix Magath bleibt eisenhart und wird Ex-Nationalspieler Jermaine Jones nicht mit ins Trainingslager nach Belek nehmen. Der 29-Jährige ist damit endgültig aussortiert. Magath sieht in Jones sogar als einen der Quertreiber im Team.

Das Verhältnis zwischen Schalke-Trainer Felix Magath und seinem Spieler Jermaine Jones ist endgültig zerrüttet.

Nachdem Magath den 29-Jährigen vor einigen Wochen zusammen mit Hans Sarpei und Alexander Baumjohan zu den Schalke-Amateuren strafversetzt hatte, darf Ex-Nationalspieler Jones jetzt auch nicht mit ins Trainingslager der Knappen nach Belek/Türkei.

"Redet mehr, als dass er Leistung bringt"

"Jones wird nicht mit uns ins Wintertrainingslager fahren! Ich habe von unserem Amateur-Trainer kein Zeichen bekommen, dass Herr Jones sich besonders hervorhebt oder durch Leistung besticht", erklärte Magath seine ungewöhnliche Maßnahme.

Darüber hinaus ist der 57-Jährige offenbar schon seit langem nicht mehr mit Jones' Arbeitsauffassung einverstanden.  Er redet mehr, als dass er Leistung bringt!"

Ist Jones der Maulwurf?

Magath legt sogar noch nach: "Es ist immer problematisch, wenn ein Spieler mehr redet, als dass er Leistung bringt. Es gefällt keinem Trainer, wenn Klub-Angelegenheiten nach Außen gelangen."

Offenbar hat der Trainer jetzt Jones dafür verantwortlich, dass zuletzt immer wieder Interna aus der Mannschaft in die Öffentlichkeit gelangt waren.

Jones besitzt auf Schalke zwar noch einen Vertrag bis 2014 und verdient angeblich rund vier Millionen Euro pro Jahr, will den Klub aber schon seit längerem verlassen.

Bisher sind aber offenbar noch keine Angebote eingegangen.

Magath suspendiert Schalke-Trio

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung