Cookie-Einstellungen
Fussball

Frings-Comeback: Wende-Zeit in Bremen?

Von SPOX
Nach seiner Not-OP liebäugelt Werder-Kapitän Torsten Frings mit einem Comeback gegen Freiburg
© Getty

Torsten Frings hofft nach seiner Not-OP auf einen Einsatz gegen Freiburg. Der HSV hat mit der Rückkehr von Mladen Petric und Paolo Guerrero ein Luxusproblem im Sturm, Wolfsburg vielleicht bald einen Weltmeister weniger. Vor dem Keller-Knaller gegen Schalke will Stuttgarts Trainer Christian Gross Tacheles reden.

Frings ist zurück: Torsten Frings ist am Wochenende wieder auf den Trainingsplatz an der Weser zurückgekehrt. Vor zwei Wochen wurde Frings wegen eines Blutergusses an der Hüfte operiert. "Der Eingriff war schon dramatisch. Ich muss abwarten, wie sich alles entwickelt," sagte der Mittelfeld-Routinier dem "kicker". Die Ärzte gaben ihm zwar das O.K. für den Trainingsstart, jedoch muss Frings abwarten, ob sich bei Belastung Flüssigkeit in der operierten Hüfte bildet. "Wenn alles gutgeht, bin ich gegen Freiburg dabei", so der Mannschaftskapitän vorsichtig. Clemens Fritz und Tim Borowski sind beim kommenden Liga-Spiel auf jeden Fall wieder fit. Der Einsatz von Claudio Pizarro nach seiner Muskelverletzung ist dagegen fraglich. "Es wird für mich sehr eng," sagte der Stürmer. Torsten Frings glaubt an die Wende nach Bremens holprigem Saisonstart: "Wir kriegen die Kurve, wenn wir alle wieder fit sind."

Barzagli vor Abschied: Nach Informationen des "Kicker" werden der VfL Wolfsburg und Andrea Barzagli bald getrennte Wege gehen. Angeblich ist man sich beim VFL Wolfsburg einig darüber, den Kontrakt des Innenverteidigers, der im kommenden Sommer ausläuft, nicht zu verlängern. Die Frage ist also, ob man sich nicht schon im Winter von dem italienischen Weltmeister trennt, zudem ja Arne Friedrich (Bandscheiben-OP) im Dezember zurückerwartet wird.

VfB- Coach Gross will Tacheles reden: Für VfB-Coach Christian Gross wird das Kellerduell auf Schalke "ein Kampfspiel auf Biegen und Brechen". Der Schweizer muss auf die gesperrten  Matthieu Delpierrre und Mauro Camoranes verzichten, kann aber wohl wieder auf Timo Gebhart zurückgreifen, der sich eine Fleischwunde an der Achillessehne zugezogen hatte. Für Gross ist das Duell des Tabellenletzten beim Vorletzten Kopfsache, weshalb er eine "gründliche Aussprache" nach der Rückkehr seiner Nationalspieler ankündigte. Seinen Optimismus hat er noch nicht eingebüßt: "Ich bin mir sicher, dass ich die Mannschaft wieder in die Spur bringe."

Ze Roberto will Entscheidung: Ze Roberto hat dem Hamburger SV ein Ultimatum gestellt. "Bis Februar will ich für mich Klarheit haben", sagte der Brasilianer gegenüber der "Bild-Zeitung". Der 36-Jährige, dessen Vertrag beim HSV im kommenden Sommer ausläuft, wägt zwischen drei Optionen ab: Vertragsverlängerung in Hamburg, Wechsel nach New York und Karriereende. "Ich weiß es noch nicht. Wichtig ist, wie gut ich körperlich im Sommer beieinander bin."

Holtby: "Uns kann vielleicht gar keiner schlagen."

Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung