Cookie-Einstellungen
Fussball

"Aus, Basta! Das ist unser voller Ernst"

Von SPOX
Fredi Bobic ist seit Ende Juli Sportdirektor des VfB Stuttgart
© Getty

VfB-Sportdirektor Fredi Bobic macht nach dem Gross-Rauswurf mächtig Wind und droht den Stuttgarter Spielern. Bei Mainz 05 ist die rosige Welt noch rosiger und Die Zitate zum 8. Spieltag.

"Ich kann nicht mal richtig atmen, falle gegen Hannover aus." (Ivica Olic, Spieler FC Bayern München)

Das Bayern-Lazarett wird immer größer. Mit van Bommel, Klose, Sattelmaier, Contento, Alaba, Ribery, Robben und Breno fällt fast eine komplette Mannschaft aus. Ivica Olic, der besonders von seiner Pferdelunge lebt, plagen derweil ganz besondere Probleme, die einen Einsatz unmöglich machen.

"Wir haben der Mannschaft bildlich empfohlen: Vergesst die ersten Spiele, geht gedanklich durch die Waschstraße, stellt die Resettaste auf Null und vergesst alles Negative." (Michael Meier, Manager 1. FC Köln)

Der FC-Manager will, dass seine Spieler die Saison gedanklich nochmal von vorne beginnen. Besonderer Aufreger war ein Interview von Lukas Podolski, der zu Protokoll gab, dass er sich derzeit in der Domstadt nicht besonders wohl fühlt. Am Freitag geht es für den FC gegen die Borussia aus Dortmund. Es gab schon leichtere Aufgaben für einen Saison-Neustart.

"Der Fokus liegt auf dem Klassenerhalt." (Erwin Staudt, Präsident VfB Stuttgart)

Realistische Einschätzung des VfB-Präsidenten. Für die Stuttgarter geht es nach der Entlassung von Trainer Christian Gross am Samstag gegen den Tabellenvorletzten Schalke 04. Ein Sieg für den neuen Trainer Jens Keller wäre dabei ein Einstand nach Maß und würde Staudt seinem Saisonziel näher bringen.

"Wir haben den Spielern ganz klar gesagt: Wer sich gegen die Gruppe stellt oder sein Ego in den Vordergrund stellt, wird keine Zukunft beim VfB haben. Aus, Basta. Das ist unser voller Ernst. Keiner darf sich mehr verstecken." (Fredi Bobic, Sportdirektor VfB Stuttgart)

Bobic macht mächtig Wind. Jetzt seien die Spieler gefordert. Ach, Fredi, nimm' Gas raus, der Jens wird's schon richten.

"Dass sich die Spieler damit beschäftigen, ist nicht zu verhindern. Aber sie gehen vernünftig damit um. Die Spieler können dazu auch sagen, was sie wollen. Trotz ihrer kecken Aussagen sind sie doch sehr bescheiden." (Thomas Tuchel, Trainer Mainz 05)

Nach Kritik an den Aussagen von Lewis Holtby, Mainz könne "vielleicht gar keiner schlagen", stellt Trainer Thomas Tuchel sich vor seine Boyband. Die 05er könnten am Samstag mit einem Sieg über den HSV mit acht Siegen zum Saisonauftakt den alleinigen Startrekord in der Bundesliga für sich beanspruchen. Das lässt auch den Tabellenführer nicht kalt.

"Wenigstens haben die anderen Spieler gut trainiert. Wir haben schon noch genügend Leute, die spielen können." (Armin Veh, Trainer Hamburger SV)

Trotz des Ausfalls von Flügelspieler Eljero Elia aus Holland geht Armin Veh optimistisch in das Duell mit den von Sieg zu Sieg eilenden Mainzern. Mit David Jarolim, Maxim Choupo-Moting und Mladen Petric fehlen bereits wichtige Spieler, die Hamburger sind trotzdem zuversichtlich, eine komplette Mannschaft zusammen zu bekommen.

"Wir werden gegen den VfB voll auf Sieg spielen, wenn wir unser in der Champions League gezeigtes Gesicht zeigen, dann wird es gegen den VfB zum Sieg reichen." (Felix Magath, Trainer Schalke 04)

Die Schalker treffen auf den VfB Stuttgart und wollen sich endlich aus dem Tabellenkeller der Bundesliga verabschieden. Magath setzt dabei einerseits auf die Auftritte seiner Mannschaft in der Königsklasse, andererseits baut er auf den jüngsten Trainerwechsel beim VfB. Fehlen werden den Königsblauen wohl Joel Matip und Ivan Rakitic.

Die voraussichtlichen Aufstellungen zum achten Spieltag

Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung