Cookie-Einstellungen
Fussball

Kroos: Meisterschaft ist nicht das Ziel

Von SPOX
Bayer Leverkusen steht nach der Vorrunde auf Platz eins der Bundesliga
© Getty

Auch dank Toni Kroos sicherte sich Bayer Leverkusen die Herbstmeisterschaft. Dennoch hat der 20-Jährige nicht den Titel als Ziel. Wie seine persönliche Zukunft aussieht, lässt Kroos offen.

Nach einer starken Vorrunde sicherte sich Bayer Leverkusen durch den 3:2-Heimsieg am 17. Spieltag gegen Borussia Mönchengladbach die Herbstmeisterschaft in der Bundesliga. Maßgeblich daran beteiligt: Toni Kroos.

Der 20-Jährige war beim Erfolg gegen die Borussia der überragende Mann auf dem Platz und krönte seine gute Hinserie mit zwei Treffern. Trotz Herbstmeisterschaft und zahlreichen überzeugenden Auftritten der Bayer-Elf hält Kroos allerdings den Ball flach.

"Nein, auf keinen Fall", sagte der Mittelfeldspieler im "Kicker" auf die Frage, ob für Leverkusen nun der Titel das Ziel sei. "Darf er auch nicht sein, wenn man die geringen Abstände sieht. Die Herbstmeisterschaft ist eine schöne Momentaufnahme, sie ist gut für den Kopf. Unser Ziel ist weiter ein Platz unter den ersten fünf", so Kroos.

Keine Angst vor Augusto

Mit der Meisterschaft will sich der U-21-Nationalspieler nicht beschäftigen, davon dass Bayer eine gute Rückrunde spielen wird, ist er allerdings überzeugt, vor allem weil mit Renato Augusto, Simon Rolfes, Patrick Helmes und Michal Kadlec vier Leistungsträger zurückkehren.

"Das gibt uns noch mehr Möglichkeiten - taktisch und beim Einwechseln. Jetzt können wir noch besser reagieren", sagte Kroos. Angst, dass er nach der Rückkehr von Renato Augusto wieder auf die Bank muss, hat er nicht: "Da bin ich zuversichtlich."

Kroos' Zuversicht hat einen Grund. "Wenn man wie ich zehnmal nacheinander beginnen darf, muss sich Qualität durchsetzen", so Kroos. Deshalb habe sich auch der Wechsel vom FC Bayern nach Leverkusen gelohnt. "Ich wusste, dass ich die Qualität habe und die sich durchsetzt, wenn ich mehrere Chancen am Stück bekomme."

"Es liegt in der Hand der Bayern"

Wie seine Zukunft aussieht, weiß Kroos noch nicht. "Es liegt alles in der Hand der Bayern. Wenn sie mich zurückwollen, bringt alles Diskutieren nichts. Wollen sie es nicht, ist im Sommer alles offen: Dann kann ich zurück nach München, in Leverkusen bleiben oder woanders hin. Aber ich fühle mich hier seit Beginn wohl."

Und wenn er im nächsten Jahr wieder in München spielt? "Mit der Leistung, glaube ich, würde ich auch in München spielen", sagte Kroos. "Die Frage ist nur, ob ich in München die Chance über einen längeren Zeitraum bekommen würde."

Alles zu Bayer Leverkusen

Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung